Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergGummersbach

Telefonbetrüger erbeuten Bargeld von Opfer in Vollmerhausen

Warnung vor Telefonbetrügern – Geldübergabe in Vollmerhausen

Gummersbach (ots) – Aus aktuellem Anlass warnt die oberbergische Polizei erneut vor Telefonbetrügern. Immer wieder werden der Polizei Anrufe gemeldet, wo Betrüger auf unterschiedliche Arten versuchen, die Angerufenen zu einer Geldübergabe zu bewegen. Im aktuellen Fall haben sich die Betrüger am Telefon als Verwandter ausgegeben. Der Anrufer schilderte im Gespräch, dass er dringend Geld für einen Autokauf bräuchte. Tatsächlich kam es auch zu einer Geldübergabe, die am Mittwoch (21. März) um 18:45 Uhr in Gummersbach-Vollmerhausen auf dem Bürgersteig in der Höfenstraße stattfand. Ein bislang unbekannter Täter nahm das Geld in Empfang und entfernte sich anschließend zu Fuß in Richtung Wohngebiet Höfenstraße. Personenbeschreibung: Männlich, 24-30 Jahre, korpulent, etwa 175 – 180 cm groß, schwarze gelockte Haare, rundes Gesicht, dunkelblaue Jacke, zerrissene blaue Jeans, weiße Sneaker

ANZEIGE:

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter 02261 81990.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!