Hinweis zu externen Verlinkungen
Gummersbach NachrichtenOberbergVerschiedenes

Lions Club Gummersbach-Aggertal unterstützt Initiative „Den Kindern aus Tschernobyl“

ARKM.marketing

Gummersbach – Seit seinem Bestehen organisiert der Lions Club Gummersbach-Aggertal durch den persönlichen Einsatz der Lionsfreunde und ihrer Damen ‘Activities’, wie die jährliche Adventskalenderaktion, Benefiz-Konzerte und andere Aktionen . Hierdurch, sowie mit Geld- spenden werden Mittel aufgebracht, die es dem Club ermöglichen, größtenteils regionale, Institutionen und/oder Projekte zu unterstützen. „We serve“, so das Motto der internationalen Lionsbewegung, die 1917 in den USA gegründet wurde und inzwischen als eine der größten und effizientesten Hilfsorganisation der Welt gilt.

In diesem Jahr gehört die Initiative der evangelischen Kirchengemeinde Wiedenest für strahlengeschädigte Kinder und Jugendliche aus der Region Tschernobyl zu den unterstützten Institutionen des Clubs. Ermöglicht wurde dies durch ein Mitglied des Clubs, die anlässlich Ihres Geburtstages auf Geschenke verzichtete und den Betrag dem Lions Club Gummersbach-Aggertal für Hilfsprojekte zur Verfügung stellte.

Freudestrahlend nahmen einige Kinder, die Leiterin, Gudrun Irle, sowie weitere Mitglieder der Initiative den Scheck über 645 € von Lionspäsidentin 2013/2014, Barbara Wintersohl, und Lionsmitglied Iara Behs-Dietsche, entgegen.

Für dieses Jahr hatte es die Initiative wieder geschafft, die Mittel für den teuren Aufenthalt bereit zu stellen. Doch auch im nächsten Jahr soll es wieder eine Einladung für Kinder aus Gomel geben. Die Wiedenester Initiative ist also weiterhin auf Spenden angewiesen.
Daher war die Freude über die Unterstützung des Lions Clubs Gummersbach-Aggertal groß.

Nach dem Besuch stellten beide Damen vom Lions Club Gummersbach-Aggertal einhellig fest, dass ihre Spende hier gut aufgehoben ist. Ihr Eindruck war, dass sich alle Gäste aus Gomel im Familien-Ferienzentrum der Naturfreunde Käte-Strobel in Oberrengse sehr wohl fühlen und für die Einladung sehr dankbar waren.

Quelle: Lions Club Gummersbach-Aggertal
Quelle: Lions Club Gummersbach-Aggertal
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"