Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Gummersbach NachrichtenNümbrecht NachrichtenOberbergSoziales und BildungTourismus

Wandern und Spenden für Samuel Kompe

ARKM.marketing

Ein außergewöhnliche Wanderung – 20 km vergehen wie im Flug

Gummersbach/Nümbrecht – Hund, Katz und Maus und rund 60 Menschen machten sich am Samstag bei strahlendem Sonnenschein (zwischen vielen Regentagen!) zu Fuß auf den Weg von der Waldorfschule in Vollmerhausen nach Nümbrecht. Ob Klein oder Groß alles war in Bewegung, denn jeder Schritt zählte bei der Sponsorenwanderung für einen guten Zweck.

Ziel der Veranstaltung war es, im Rahmen einer von Wibke Jungermann, einer gleichfalls an der EDS erkrankten jungen Frau aus Schwäbisch-Gmünd, geplanten Benefiz Veranstaltung vom 1. – 6. Mai, „520 km unterwegs für den Guten Zweck“ auch im Kleinen selbst Initiative zu ergreifen und Teil dieses Weges zu werden. Jochen Fritsch, Oberstufenlehrer der Freien Waldorfschule Oberberg und ehemaliger Lehrer von Samuel Kompe organisierte kurzerhand eine Sponsorenwanderung von Vollmerhausen nach Nümbrecht.

Foto: Sigrid Reitmeier
Foto: Sigrid Reitmeier

Er ging durch die Klassen von Samuels alter Schule, sprach mit Schülern, Kollegen und Eltern und schrieb Briefe an die Schulöffentlichkeit, in denen diese Aktion von Woche zu Woche Gestalt annahm. Ziel war es, dass die Schüler mit Menschen sprachen, sie hinwiesen auf die Aktion, sie um Spenden für gewanderte Kilometer baten und damit letztlich auf die so seltene Erkrankung, die den ehemaligen Mitschüler ereilt hat, hinzuweisen. Sie wollten also aufmerksam machen auf das Ehlers-Danlos Syndrom und gleichzeitig eine direkte Unterstützung für den an vaskulärem EDS leidenden 20 jährigen Samuel Kompe erreichen. Dafür wollten sie laufen – von Samuels alter Schule zu seinem neuen Wohnort. Die Krankheit wurde bei Samuel erst sehr spät diagnostiziert und ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass er in Nümbrecht in einem Pflegeheim untergebracht werden musste.

Das Ziel der Aktion ist es, für Samuel 1000 x 5,20 € als Spenden zu generieren. Das Geld kommt ausschließlich und ohne Bearbeitungsgebühren direkt Samuel zu Gute und wird von ihm für kostenpflichtige Untersuchungen bei ausländischen Spezialisten, Beratungstermine und Krankentransporte verwendet.

Gemeinsam erreichen wir das Ziel, dachte sich auch Patricia Haarmann, formel f Unternehmerinnen Netzwerk Oberberg und engagierte sich für dieses Vorhaben, verbreitete diese Nachricht und lief diesen Weg gleich mit. „Samuel ist ein ehemaliger Klassenkamerad meiner Tochter und mir war direkt klar, dass ich mich im Rahmen meiner Aufgaben für verschiedene Netzwerke in Oberberg dafür stark machen möchte.“

Foto: Sigrid Reitmeier
Foto: Sigrid Reitmeier

Spenden können auch nach dieser Aktion direkt auf der Homepage www.520km.bike oder über das Schulkonto, Förderverein Freie Waldorfschule Oberberg (Verwendungszweck – Samuel Kompe) IBAN: DE23384621357017893011 erbracht werden.

Pressetext: Jochen Fritsch, Patricia Haarmann

ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"