Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenVereine

Jugendliche der DLRG Gummersbach auf Spurensuche bei der Polizei

Am Donnerstag, den 29. März konnten neun Jugendliche der DLRG Gummersbach – Jugend mit unserem Leiter der Ortsgruppe die Kriminalpolizei und die Abteilung der Spurensicherung in Gummersbach besichtigen.

Zu beginn wurden die Aufgaben der Kriminalpolizei und die verschiedenen Bereich erläutert und erklärt. Die Jugendlichen wurden aktiv in die Gesprächsrunde eingebunden, so konnten diese verschiedene Fragen stellen, wie z.B. Was muss ich machen, wenn ich Kriminalbeamtin werden möchte? Welche Aufstiegschancen gibt es? Stimmt es, wie es in den Medien berichtet wird, dass die Gewalt gegen Polizeibeamte/innen und Rettungsdienstangehörige zunimmt?

Die Jugend der DLRG Ortsgruppe Gummersbach hörten gespannt zu. Zum Ende der Gesprächsrunde bedankten sich alle Jugendlichen: „Es war sehr spannend und wir haben einen guten Einblick in den Alltag eines Kriminalbeamten erhalten“.

Anschließend besuchten die Teilnhemer die Abteilung der Spurensicherung. Alle Jugendliche sehr gespannt, wie man verschiedene Spuren an „Tatorten“ sichern kann. Unter anderem sahen die Jugendlichen, wie man Finger-, Hand-, Ohren- und auch Fußabdrücke sichtbar macht und sichern kann. Weiter konnten drei Teilnehmer die „weißen Anzüge“ von der Spurensicherung anziehen, diese sind dafür dar, dass der Tatort nicht verunreinigt wird. In einem weiteren Schritt wurde die erkennungsdienstliche Behandlung erklärt.

Foto: André Schäfer, DLRG Gummersbach e.V.

Alle Teilnehmer waren sehr begeistert: „Es war sehr interessant und wir finden es super, dass die Kriminalbeamtinnen und -beamten sich Zeit für uns genommen haben.

Wir möchten uns bei der Kriminalpolizei, bei der Spurensicherung und bei der Polizei Gummersbach genaz herzlich für den Einblick bedanken.

Quelle: Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Gummersbach e.V.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"