Gummersbach NachrichtenOberbergTipps aus der Redaktion & Editorial

Hoher Besuch in der Oberberg Nachrichten Redaktion

Foto: Nach dem Neujahrsgespräch waren alle schlauer. (vlnr: Jochen Hagt, Hagen Jobi, Iris Trespe, Sven Oliver Rüsche, Alexandra Rüsche)

Gummersbach. In der vergangenen Arbeitswoche freuten sich die Mitarbeiter und Herausgeber von „Oberberg Nachrichten“ über einen ganz besonderen Besuch in den Redaktionsräumen in Windhagen. Landrat Hagen Jobi, Kreisdirektor Jochen Hagt und Kreispressesprecherin Iris Trespe informierten sich vor Ort über die Arbeit von unserer Bürgerzeitung.

Informationen aus erster Hand

Die politisch höchsten Repräsentanten erhielten einen Einblick in die bisherige Arbeit von „ON“. Begrüßt wurden die Besucher von Carsten Dringelstein (ON Redakteur) und Alexandra Rüsche (AR-Kreativ&Media, Inhaberin) sowie Sven Oliver Rüsche (ARKM Online Verlag, Herausgeber von Oberberg-Nachrichten). Susanne Roll (Geschäftsführerin vom GTC) war zu Gesprächsbeginn ebenfalls dabei und begrüßte den „hohen Besuch“ in ihrem Gründer- und Technologie-Centrum. Sven Oliver Rüsche zeigte in einer kurzen Präsentation, welches Konzept und auch welche Gegenfinanzierung die Internetzeitung hat. Das Konzept ist ein Schwerpunktkonzept.

„Wir können nicht alle Ereignisse berücksichtigen – dafür sind wir viel zu klein. Aber unsere Leser können über einen Button auf der Homepage jederzeit mitmachen und interessante Berichte einreichen“,

erklärte Sven Oliver Rüsche.

Der Herausgeber erklärte aber auch, dass die „ON“ sich stetig weiterentwickeln werden. Werden sämtliche Aktivitäten heute noch von den überregionalen Aktivitäten des in Gummersbach ebenfalls ansässigen ARKM Online Verlages quersubventioniert, so ist im November 2014 der Anzeigenverkauf gestartet. Zu den ersten Anzeigenkunden gehören einige oberbergische Dienstleister und ab 1. Februar auch die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt. Der geschäftsführende Gesellschafter versprach weitere Redaktionserweiterungen, wenn die heimische Wirtschaft das Projekt finanziell mit Online-Anzeigen unterstützt. ARKM hat in Gummersbach seit August 2012 acht sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen und zahlte im vergangenen Jahr einen etwas höheren fünfstelligen Betrag an Gewerbesteuern an die Stadt Gummersbach – Geld das dann über die Kreisumlage auch beim Oberbergischen Kreis gelandet ist.

Foto: Im ARKM Besprechungsraum wurde den Gästen ein Video gezeigt, dass auf der Hochzeitsmesse in Wipperfürth entstanden war. ON plant in Zukunft noch mehr Videoprojekte.

Die Gesprächsrunde sprach über die Höhepunkte von 2014 – und die anstehenden Schwerpunkte für 2015. Natürlich auch über die Wahl des Landrates im September. Hagen Jobi tritt im Herbst nicht mehr an und geht in den wohl verdienten Ruhestand. 2015 feiert der CDU Politiker unter anderem sein 40 jähriges CDU-Jubiläum. Jobi stand bisher für Herzlichkeit und Heimatliebe. Sein Nachfolger wird in große Fußstapfen treten müssen. Der bisherige Kreisdirektor, Jochen Hagt, gehört mit zu den Anwärtern und soll laut CDU Kreistagsfraktion Nachfolger werden. Im Gespräch mit Jochen Hagt merkte man schnell, dass er für Kontinuität steht. Das Projekt Panarbora (Naturerlebnispark in Waldbröl – ON berichtete über das Richtfest) liegt ihm sehr am Herzen. Ebenso die Themen: Gewerbeflächenkonzept – ordentliche Unterbringung von Flüchtlingen – neue Wege bei der Berufsorientierung an den oberbergischen Schulen … Natürlich war der Rahmen des Gespräches viel zu kurz, um ins Detail zu gehen. Aber darum ging es ja auch nicht. Oberberg Nachrichten sieht seine Kompetenzen und Schwerpunkte nicht in der Politik, sondern im Netzwerken mit der Heimat. Alexandra und Sven Oliver Rüsche sind gebürtige Neustädter und sehen ihre Mission im Hervorheben von tollen Menschen und Einrichtungen. Positive Beispiele aus Oberberg brauchen ihre eigene Plattform. Genau deswegen gehört die Bürgerzeitung u.a. bei Facebook mit weit mehr als 10.000 Likes mittlerweile zu den „Shootingstars“ in den sozialen Netzwerken. Auch bei Twitter mischt das ON Team mächtig mit: Für jeden Ort im oberbergischen gibt es einen eigenen Nachrichten Zwitscher-Kanal.

Foto: Jochen Hagt und Sven Oliver Rüsche im Gespräch. Natürlich brannten einige politische Fragen unter den Fingernägeln … das Gespräch machte sichtbar viel Spaß.

Das gesamte Team von Oberberg Nachrichten bedankt sich für die Zeit, die sich die OBK Delegation genommen hat. Als Gastgeschenk hatten wir einen oberbergischen Apfel-Prosecco erhalten. Diesen werden wir bei der nächsten Gelegenheit im Team in aller Ruhe genießen, wenn wir einmal mehr am „Puls der Heimat“ operiert haben. Der Besuch hat uns auch gezeigt, dass wir ernst genommen werden und unsere Aktivitäten auffallen. Welch besseres Kompliment kann einem Nachrichtenmagazin wohl ausgesprochen werden …

Fotos: Carsten Dringelstein

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos, Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen ihn per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"