Gummersbach „Mitmachen – Freude schenken“ rufen die Profi-Handballer des VfL Gummersbach ihren Fans zu. Auch in diesem Jahr bittet das Team wieder um Weihnachtsgeschenke für kranke Kinder. Der Bundesligist ruft seine Fans dazu auf, Spielzeug zu spenden für Kinder, die in der Weihnachtszeit im Krankenhaus bleiben müssen. Die Spieler bringen die Geschenke kurz vor Heiligabend in die Kinderklinik nach Gummersbach und bereiten den kleinen Patienten mit ihrem Besuch eine Riesenfreude.

Die Weihnachtsaktion „Mitmachen – Freude schenken“ startete der VfL Gummersbach erstmals 2012 und möchte auch im siebten Jahr in Folge wieder ein Strahlen in die Gesichter der kleinen Patienten zaubern. Da niemand zu Weihnachten gerne ein gebrauchtes Spielzeug bekommen möchte, bittet der VfL um neue Puppen, Legosteine oder Spielzeugautos. Beschenkt werden Kinder vom Säuglingsalter bis 17 Jahren. Bei den Heimspielen am 22. November und am 6. Dezember können die Päckchen im Foyer der Schwalbe-Arena vor Spielbeginn abgegeben werden. Bis zum 17. Dezember nimmt auch das Team der VfL-Geschäftsstelle die Geschenke entgegen.

„Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit als VfL Gummersbach diese tolle Aktion jedes Jahr aufs Neue mit Leben zu füllen. Es hat mittlerweile schon Tradition und ich durfte selbst als Spieler einige Male Geschenke an die Kinder überreichen. Wenn man dann sieht, welche Freude wir den Kindern in der Zeit, in der sie im Krankenhaus sind und die nicht so einfach für sie ist, machen können, dann ist das natürlich eine super Sache. Ich freue mich darauf, dass alle Fans des VfL Gummersbach die Aktion wieder so zahlreich wie in den vergangenen Jahren unterstützen“, sagt VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler.

Die Kinderklinik und der VfL Gummersbach sagen jetzt schon „herzlichen Dank“ an alle, die die Weihnachtsaktion „Mitmachen – Freude schenken“ unterstützen.

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere