Die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt hat im Einkaufszentrum „Forum Gummersbach“ ein neues SB-Terminal installiert. Foto: Sven Oliver Rüsche

Gummersbach – Am Wochenende 07./08. Mai öffnet das neue Selbstbedienungs-Center der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt im Forum Gummersbach, so dass auch im Rahmen des Frühlingsfestes mit verkaufsoffenem Sonntag in der Gummersbacher Innenstadt, am 08.05.2016, Forum-Besucher bereits Bargeld von ihrem Girokonto am Sparkassen-Geldautomaten beim Bummeln und Shoppen abheben können oder Kontoauszüge ziehen.

Das neue SB-Center befindet sich an zentralem Platz, direkt inmitten des Forums unter der Rolltreppe im Erdgeschoss, nur wenige Meter entfernt vom beliebten und stark frequentierten Restaurantbereich. Nach der Eröffnung des Forums im August 2015 wurden seitens des Betreibers HBB stetig Kundenbefragungen durchgeführt. Dabei kam immer wieder heraus, dass sich die zahlreichen Besucher einen Sparkassen-Geldautomaten wünschen an dem sie schnell Bargeld verfügen können. Bei über 50 Millionen Sparkassenkunden in Deutschland und einem Marktanteil von über 50% bei Privatgirokonten ist dies dann auch nicht weiter verwunderlich, ist doch Bargeld, trotz des ausgiebigen Angebotes von elektronischen Zahlungsvarianten wie bspw. Kartenzahlung, immer noch der Deutschen liebstes Zahlungsmittel.

Für Frank Grebe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt, ist die Investition in das neue SB-Center auch die logische Konsequenz aus der Entwicklung der Kreisstadt in den letzten Jahren. „In Gummersbach hat sich in der nahen Vergangenheit viel getan. Mit der Entwicklung auf dem Steinmüllergelände, u. a. der Eröffnung der Halle 32, der SCHWALBE arena und nicht zuletzt des Forums, ist ein zusätzlicher Mittelpunkt in Gummersbach entstanden, an dem sich tag täglich sehr viele Menschen, darunter natürlich auch viele Sparkassenkunden, aufhalten. Und die erwarten von einer Sparkasse eben eins: kurze Wege und Service, da wo sie ihn benötigen.“ Eine Diskrepanz zur gegenwärtigen Entwicklung in der Banken-Branche sieht er nicht: „Natürlich überprüfen zur Zeit viele Geldinstitute ihr Filialnetz und dünnen es, teilweise nicht unerheblich, aus. Dies ist für uns aktuell jedoch kein Thema, obwohl auch wir uns und unsere Leistungen natürlich hinsichtlich der aktuellen Niedrigzinspolitik der EZB, stetig steigendem Regulierungsaufwand und verändertem Kundenverhalten durch die Digitalisierung dauernd hinterfragen müssen, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben und ertragreich wirtschaften zu können.

Die Investition in unser neues Sparkassen-SB-Center im Forum darf man aus meiner Sicht jedoch nicht alleine durch die Kostenbrille betrachten. Vielmehr hat uns der Kundenwunsch, unser Verständnis von Qualität und Service und nicht zuletzt unser Selbstverständnis „Gut für die Region“ dazu bewegt an einer Stelle zu investieren, wo sich andere Banken aktuell eher aus der Fläche zurückziehen.“ Mit ihren 13 Geschäftsstellen in Gummersbach und Bergneustadt, dem SB-Center im Kreiskrankenhaus Gummersbach und dem neuen SB-Center im Forum Gummersbach, bietet die Sparkasse ihren Kunden nunmehr an 28 Geldautomaten die Möglichkeit der Bargeldverfügung an.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere