Gummersbach (ots) – Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Dieringhauser Straße in Dieringhausen bemerkte ein Zeuge am Dienstag (15.03.), um 21:15 Uhr ungewöhnliche Vorgänge.

Drei Personen betraten fortlaufend das Geschäft, kamen wieder heraus und deponierten Sachen in einem Pkw. Der Fahrer schien bemerkt zu haben, dass er beobachtet wurde und verließ mit dem Pkw den Ort des Geschehens.

Die andere beiden trafen Polizisten in dem Geschäft an, zusammen mit gestohlenen Bekleidungsstücken, Schuhen und Verbrauchsartikeln. Angestellte des Geschäfts hatten das Duo festgehalten. Den Wohnort des flüchtigen Tatverdächtigen konnten die Beamten ermitteln. In seiner Wohnung fanden die Beamten Einkaufstüten mit Bekleidung, Schuhen, Rasierer und weiteren Artikeln. Die Sachen stammen vermutlich ebenfalls aus Ladendiebstählen und wurden sichergestellt.

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Polizisten fest, dass die Kennzeichen mit falschen Siegeln ausgestattet waren und nicht zu diesem Auto gehörten. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. Die Tatverdächtigen im Alter von 27, 28 und 31 Jahren wohnen in Waldbröl, Gummersbach und Schüttorf.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere