Gummersbach NachrichtenOberbergVeranstaltungen

Gummersbach: Kostenfreie Reanimationskurse für Eltern

Förderverein spendet fünf neue Beatmungspuppen für Kinderklinik

Gummersbach – Fünf neue Beatmungspuppen sind der Stolz der Kinderklinik. Mit diesen speziellen Puppen können Eltern für den Ernstfall trainieren, um im Falle eines Atemstillstandes ihres Kindes die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes mit den richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen zu überbrücken.

Die Kinderklinik des Kreiskrankenhauses Gummersbach bietet dazu alle zwei Monate kostenlose Reanimationskurse für Eltern an. „Es spielt dabei keine Rolle, in welcher Klinik das Kind geboren wurde“, betont Chefarzt Dr. Roland Adelmann. Gemeinsam mit seinem neuen Oberarzt Dr. Guido Weißhaar, Neonatologe und Facharzt für Pädiatrie, nahm er die Puppen von Kinderarzt Abdel Wahed Alwan, Schatzmeister des Fördervereins der Kinderklinik, entgegen. Der Förderverein hat die Beatmungspuppen im Wert von 900 Euro aus Spendenmitteln finanziert.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!