Der gemeinnützige Förderverein ZebiO e.V. (Zentrum für Bioenergie) versteht sich als Netzwerk, das Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Bergischen Land voranbringen will und zu diesem Zweck Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung, Wissenstransfer, Innovations- und Projektentwicklung betreibt. Sein Sitz ist im Gründer- und Technologiezentrum Gummersbach.

Umweltschutz im Bergischen Land

ZebiO e.V. setzt sich schon seit seiner Gründung im Jahr 2004 für den Klima- und Umweltschutz im Bergischen Land ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängiges Netzwerk hat das Zentrum für Bioenergie neue Maßstäbe für Energieeffizienz und für den Einsatz und die Verbreitung von erneuerbarer Energien gesetzt, aktuell durch Projekte mit den Schwerpunkten „Cluster Wald und Holz“, „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (u.a. seit über 10 Jahren die Umweltringvorlesung in Kooperation mit der TH Köln, Campus Gummersbach) oder für die Jugend das Projekt „mach grün“, in dem in Workcamps „grüne“ Berufe vorgestellt und ausprobiert werden. Gemeinsam mit Dritten entwickelt, fördert und realisiert der Verein viele Projekte.

Der ZebiO e.V. erweitert sich

Wegen der fortschreitenden Bedeutung des Klimaschutzes sowie der Klimawandelvorsorge – deren Notwendigkeit u.a. am dramatischen Waldsterben im Bergischen Land ersichtlich ist – , haben die Mitglieder des ZebiO e.V. beschlossen, den Verein für weitere Aufgaben zu stärken, den Vorstand zu erweitern und die Vereinsstruktur für die Herausforderungen der Zukunft anzupassen. Bei der Versammlung am Donnerstag, den 29.08.2019 wählten die Mitglieder einstimmig einen neuen Vorstand und stellten damit die Vereinsarbeit für Klima- und Umweltschutz für weitere 3 Jahre auf stabile Füße. Es werden sich nun neun gleichberechtigte Vorstandsmitglieder mit jeweils eigenen fachlichen Zuständigkeiten engagieren..

Die bisherigen Vorstände des ZebiO e.V.

  • Kay Boenig vom Regionalforstamt Bergisches Land
  • Steffen Brenner vom Stift Ehreshoven
  • Susanne Roll vom Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH
  • Maic Hartkopf vom Forstbetrieb Hartkopf
  • Adrian Wieland, GipscommEnergie

werden Ihre Vorstandsarbeit weiterführen. Neu in den Vorstand des ZebiO e.V. gewählt wurden:

  • Angela Weiche vom Schreinereibetrieb Weiche
  • Uwe Krieger, Schornsteinfegermeister
  • Wilfried Rausch, SWR Sachverständiger für Gebäudeschäden
  • Prof. Sebastian Kraft von der TH Köln, Campus Gummersbach

Anlässlich der Mitgliederversammlung wurden Satzungsänderungen, an deren Erarbeitung auch viel Mitglieder mitgewirkt hatten, beschlossen. Ferner wurde der Arbeitsplan des ZebiO e.V. für 2019/2020 vorgestellt. Johannes-Ulrich Blecke, Fachberater des Informations- und Demonstrationszentrums Holz in Olsberg stellte zukunftsweisendes Bauen mit Holz, auch anhand von Beispielen aus dem Bergischen Land vor. Gelegenheit zum fachlichen Austausch und zur Stärkung des Netzwerkes bot ein abschließender kleiner Imbiss in den Räumen des Gründer und Technologiezentrums in Gummersbach.

Interessierte – vom Bürger über Handwerker bis hin zu Unternehmen – sind eingeladen, sich über ZebiO zu informieren (www.zebio.de), gegebenenfalls einem der thematischen Arbeitskreise mitzuwirken und Mitglied zu werden.

Quelle: ZebiO e.V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere