Gummersbach NachrichtenJunge MenschenOberbergVeranstaltungen

Die Gesamtschule Gummersbach lädt zum Tag der offenen Türen ein

Gummersbach-Derschlag – Am Samstag, 3.12.2016, öffnet die Gesamtschule Gummersbach von 10:00 bis 13:00 Uhr ihre Türen für Interessierte, Freunde der Schule und vor allem für die Grundschüler und deren Eltern.

Um 10.00 Uhr wird Schulleiter Ingolf Weber die Veranstaltung im Rahmen eines bunten Bühnenprogrammes in der Mensa eröffnen. Vom Info-Zentrum in der Aula werden individuelle Führungen angeboten. Zudem können Kinder an interessanten Workshops und Mitmachangeboten teilnehmen. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Unterrichtsmitschau, die ab 10.45 beginnt.

Weitere Informationen u.a. über den Ganztagsbetrieb, die gymnasiale Oberstufe, die Austauschprogramme die Elternarbeit, die Berufsorientierung und die Leistungsprofile erhalten die Besucher an Info-Ständen. Außerdem präsentieren sich die außerschulischen Partner der Gummersbacher Gesamtschule. Der Mensabetreiber VSB, der Förderverein und das Mütter-Café übernehmen die Verpflegung in der Cafeteria der Mensa im Anschluss an das Bühnenprogramm.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!