Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergGummersbach Nachrichten

Bei Verkehrsunfall 11-Jähriger Junge schwer verletzt

11-Jähriger mit Tretroller verunglückt

Gummersbach (ots) – Schwere Verletzungen zog sich ein 11-jähriger Tretrollerfahrer am Montagabend (2. April) zu, als er auf der Gummersbacher Straße in Niederseßmar beim Überqueren der Fahrbahn mit einem Auto zusammenstieß. Wie Zeugen berichteten, hatten der 11-Jährige sowie sein 9-jähriger Bruder (beide aus Gummersbach) an einer Fußgängerampel in Höhe der Siepenstraße die Fahrbahn gegen 19.30 Uhr überqueren wollen, obwohl die Ampel kurz zuvor auf Rotlicht umgesprungen war. Während der 9-Jährige mit seinem Fahrrad die andere Straßenseite noch erreichte, stieß der 11-Jährige mit dem Wagen 52-jährigen Gummersbachers zusammen, der in Richtung Zentrum fuhr. Ein Rettungswagen brachte das Kind zur Behandlung in das nahegelegene Krankenhaus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!