Arena Alaaf, präsentiert von Radio Berg, schreibt bei der dritten Auflage Geschichte: Es werden so viele Jecken in Gummersbach Karneval feiern, wie noch nie zuvor. Die Konzertreihe lockt am 17. und 18. November in diesem Jahr über 8.000 Gästen in die SCHWALBE Arena nach Gummersbach. Damit ist Arena Alaaf jetzt schon fast ausverkauft. Es gibt nur noch wenige Restkarten für das Freitagsevent.

Wenn am Freitag, den 17. November, um 19:00 Uhr die bergische Band „Hanak“ Arena Alaaf 2017 eröffnet, beginnt die bereits dritte Auflage des Events. Zum ersten Mal wird an dem Wochenende doppelt gefeiert. Am Freitag (17.11.) und Samstag (18.11.) steigt das größte Karnevalsevent im Bergischen mit den Stars des kölschen Karnevals. Alle Jecken können sich nicht nur auf einen 45-Minuten Auftritt von Brings freuen, sondern auch auf: „Kasalla“, „Querbeat“, „Cat Ballou“, „Guido Cantz“, „Funky Marys“ und viele mehr.

Seit dem ersten Event im Jahr 2015 wird das Interesse an Arena Alaaf immer größer. 2016 war die Arena zum ersten Mal ausverkauft. Die Tickets für 2017 waren innerhalb von sechs Stunden vergriffen. Daher hat sich das Veranstalterteam für ein Zusatzkonzert entschieden. „Wir waren von der Resonanz im letzten Jahr total überwältig. Als dann bis Aschermittwoch 2.500 Karten für ein weiteres Event vorbestellt wurden, haben wir den Schritt gewagt“, erinnern sich die Veranstalter Conny Berg, Michael Chlechowitz und Jürgen Berg.

Die beiden Events sind an beiden Tagen fast gleich besetzt. Ausnahmen: Am Freitag spielen die „Räuber“, „Hanak“ und die „Bielsteiner Tanzmäuse“, am Samstag stattdessen die „Pavaier“, „The Höösch“ und der „Tanzkorps Rot-Weiss Engelskirchen“. „Wir haben ganz bewusst mit Hanak und The Höösch nicht nur zwei bergische Bands im Programm, sondern auch zwei Tanzgruppen von hier. Wir wollen zeigen, dass guter Karneval nicht nur aus Köln kommt.“, so Mit-Veranstalter Jürgen Berg. Er wird die Veranstaltung zusammen mit Michi Arlt von Radio Berg moderieren.

Nur noch wenige Karten

Es gibt nur noch rund 30 Stehplatzkarten für den Freitag. Der Rest ist seit Wochen ausverkauft. „Wir rechnen fest damit, dass wir an beiden Tagen mit einer ausverkauften Arena feiern“, sagt Jürgen Berg. Die Gäste dürfen eigene Getränke und Speisen mit in die Arena bringen. Gläser und Glasflaschen sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Der Einlass beginnt an beiden Tagen um 17:30 Uhr. Das Programm startet um 19 Uhr und endet gegen 0:30 Uhr. Karten gibt es ab 39 Euro und sind nur über die Arena Alaaf Homepage zu bestellen.

Arena Alaaf 2018

Auch im Jahr 2018 wird es Arena Alaaf zweimal geben, am 16. und 17. November. Dafür haben die Besucher auch in diesem Jahr ein Vorverkaufsrecht. Sollten also nach dem Arena Alaaf Wochenende 2017 noch Karten für das nächste Jahr übrig sein, beginnt der offene Vorverkauf über die Homepage arena-alaaf.de ab Montag, den 20. November.

Weitere Veranstaltungshinweise:

1.Tickets

Jedes Ticket muss im DIN-A4 Format, farbig oder schwarzweiss, ausgedruckt und mitgebracht werden. Auf jedem Ticket befindet sich ein Bar-Code, der beim Eingang in die Schwalbe Arena gescannt wird. Nach dem Scan verliert dieses Ticket die Gültigkeit. Daher bitten wir alle Besucher, keine Tickets online zu veröffentlichen oder zu vervielfältigen. Jedes Ticket ist nur einmal gültig.

2.Parken

Rund um die Schwalbe Arena gibt es nur wenige Parkplätze, daher empfehlen wir, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Der Gummersbacher Bahnhof ist nur wenige Meter von der Arena entfernt. Parkmöglichkeiten bietet das Parkhaus des Einkaufszentrums „Forum“ direkt neben der Schwalbe Arena. Sie können hier zum Veranstaltungstarif von 2 € parken. Der Tarif beginnt eine Stunde vor der Veranstaltung und endet eine Stunde nach der Veranstaltung.

Am Kassenautomat wählen Sie bitte zunächst den Veranstaltungstarif aus (rechte Taste neben den Bildschirm). Hinter dem Veranstaltungstarif erscheint nun ein Häkchen, danach schieben Sie die Parkkarte in den Automaten. Es wird Ihnen nun der Veranstaltungstarif für 2 € angezeigt. Nach der erfolgreichen Zahlung ist der Veranstaltungstarif auf Ihrem Parkticket vermerkt.
Hinweis: Die Buchung des Veranstaltungstarifs ist vor der Veranstaltung sowie nach der Veranstaltung möglich!

3. Einlass und Garderobe

Die Türen zur Schwalbe Arena öffnen am Freitag und Samstag jeweils um 17:30 Uhr. Es gibt zwei Eingänge. Für alle Besucher mit Innenraumkarten gilt der Sportlereingang. Tribünen- und Stehplatzkarten-Inhaber benutzen bitte den Haupteingang. Es gibt eine Garderobe in der Nähe des Sportlereingangs.

Essen und Trinken kann mit in die Arena genommen werden. Ausgenommen sind dabei Gläser jeder Art: egal ob Flaschen, Gläser, Pinnchen oder Flachmänner. Aus Sicherheitsgründen herrscht Glasverbot in der Arena.

Rauchen, Feuer und das Abrennen von Feuerwerkskörpern jeder Art ist in der Schwalbe Arena streng verboten.
Alle Sitzplätze sind nummeriert und nur dem jeweiligen Karteninhaber vorbehalten. Stehplätze befinden sich im oberen Bereich der Ferchau-Tribüne.
Das Programm beginnt pünktlich um 19:00 Uhr mit den Gewinnern des bergischen Bandcontest (Freitag: Hanak und Samstag: The Höösch). Das Event endet an beiden Tagen um ca. 0:30 Uhr.

4. Verpflegung

Sie können Essen und Trinken mitbringen oder in der Arena zu fairen Preisen kaufen. Ein 10 Liter Fass Peters Kölsch kostet 39 Euro. Der Fassverkauf befindet sich im Mundloch in der Mitte der Sparkassen- Tribüne.

Bitte hinterlassen Sie ihren Platz, wie Sie ihn vorgefunden haben. Mülleimer für Fässchen und Co sind ausreichend vorhanden.

5. Karten-Vorverkauf 2018

Auch im Jahr 2018 wird es Arena Alaaf zweimal geben, am 16. und 17. November. Dafür haben die Besucher auch in diesem Jahr ein Vorverkaufsrecht. Per Email haben alle Karten-Besteller nicht nur die Tickets für 2017, sondern auch einen Link zum Bestellformular 2018 geschickt bekommen.

Der Link ist nur für eine Bestellung gültig und muss bis zum 19.11.2017, um 23:59 genutzt werden, dann verliert er die Gültigkeit. Die nicht in Anspruch genommenen Karten gehen dann in den offenen Online-Vorverkauf über.

Sollten also nach dem Arena Alaaf Wochenende 2017 noch Karten für das nächste Jahr übrig sein, beginnt der offene Vorverkauf über die Homepage arena-alaaf.de ab Montag, den 20. November.

Quelle: Jürgen Berg

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema