Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenSport

840 Zuschauer zum ersten Heimspiel des VfL zugelassen

Gummersbach Am kommenden Samstag, den 10. 10.2020, bestreitet der VfL Gummersbach sein erstes Heimspiel der Saison 2020/21 in der SCHWALBE Arena. Gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnungen und nach Absprache mit den örtlichen Behörden werden 840 Zuschauer zur Partie zugelassen. Eine in Kraft getretene Neuerung sieht jedoch auch vor ein behördliches Zuschauerverbot auszusprechen, sofern die Sieben-Tage- Inzidenz des Oberbergischen Kreises am Veranstaltungstag oder einen Tag zuvor die Grenze von 35 übersteigt.

Da die Anzahl verkaufter Dauerkarten und Ticket-Kontingente der Sponsoren die genehmigte Zuschaueranzahl von 840 Zuschauer übersteigt, wurden die Dauerkarteninhaber und Partner des VfL Gummersbach bereits in den vergangenen Tagen über das weitere Prozedere informiert. So ist es zwingend notwendig sich bei Interesse für das jeweilige Spiel über die in den Anschreiben kommunizierte Weise anzumelden. Sollten mehr als 840 Anmeldungen erfolgen, wird per Losverfahren über den Zutritt zur Partie entschieden. Nicht berücksichtigte Anmeldungen erhalten in einem möglichen nächsten Losverfahren den Vortritt.

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!