GummersbachOberbergSoziales und BildungVeranstaltungenVerschiedenes

3. Oberbergischer Pflegetag am 17.09.2016

Die richtige Pflege erhält die Lebensqualität im Alter. (Foto: OBK)

Gummersbach – „GePflegte Unterhaltung“ im Forum Gummersbach. Unter diesem Motto startet am 17. September 2016 der Aktionstag zum Thema Pflege. In einer immer älter werdenden Gesellschaft gewinnt das Thema Pflege eine immer größere Bedeutung. Viele Menschen sind in ihrem Alltag mittlerweile zwangsläufig mit Demenz und Pflegebedürftigkeit konfrontiert.

ANZEIGE:

Der Oberbergische Kreis, Amt für Soziale Angelegenheiten , und die AOK Rheinland / Hamburg, die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren , Alzheimergesellschaft im Bergischen Land und das Demenz-Servicezentrum Bergisches Land greifen diese Themen im Rahmen innovativer Gedanken nochmals neu auf. Unter dem Motto GePflegte Unterhaltung soll der Aktiontag dazu beitragen, das Thema durch kreative und abwechslungsreiche Elemente ergänzt durch wichtige Informationen und Gedankenanstöße den Bürgerinnen und Bürgern ins Bewusstsein zu rufen. Ziel der Veranstaltung ist es, das Thema Pflege begleitet durch phantasievolle Aktionen den Besuchern näher zu bringen.
Angebote:

• Musik
• Tanz
• Alterssimulationsanzug
• Verlosung
• Magie & Zauberei sowie die Moderation übernimmt Frank Baroth
• Informationsstände Informationen unter 02261 88-5003 (Karl – Dieter Müller) oder 88-5013 (Harald Klotz)

Dauer: 11.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

12.00 Uhr: Offizielle Begrüßung durch stellv. Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke und dem EinfachMalSingen-Chor

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!