Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenOberbergSport

Gummersbach: Durchgang zwei ging an den VfL

Der VfL unterlag vor 4.132 Zuschauer in der ausverkauften SCHWALBE arena dem Tabellenführer Flensburg verdient mit 23:28 (10:17), konnte aber in der zweiten Halbzeit überzeugen.

VfL Gummersbach – SG Flensburg-Handewitt 23:28 (10:17).

Zugegeben. Der Spannungseffekt ist relativ gering, wenn man zur Pause mit sieben Toren gegen Flensburg zurückliegt. Dennoch ließ sich der VfL davon nicht beirren und spielte eine richtig gute zweite Halbzeit in der ersten Partie nach einer langen Wettkampfpause. Am Ende sollten die Mannen von Trainer Emir Kurtagic den zweiten Durchgang sogar mit 13:11 für sich entscheiden, wobei die SG aber deutlich Tempo aus dem Spiel nahm. Kein Wunder, schließlich hatte der Gast bereits zwei harte Partien gegen den THW Kiel in der Bundesliga und Plock in der Champions League in den Knochen.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!