Die Elterninitiative Ründeroth spendete erneut den Erlös vom Secondhand-Basar „Rund ums Kind“ an einen wohltätigen Zweck in der Gemeinde. Jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst organisieren rund 15 ehrenamtliche Helfer den Basar im katholischen Pfarrheim in Ründeroth. Zwischen 80 und 90 Verkäufer geben ihre Ware ab, vom Verkaufserlös behält die Elterninitiative 15% und dieser Betrag wird dann gespendet. Beim diesjährigen Herbstbasar konnten 550 € einbehalten werden. Der Erlös wurde an die Vorratskammer Engelskirchen gespendet.

Kristina Lehmann, Marie-Luise Prinz (Vorratskammer), Liane Hess (Vorratskammer), Doris Czapiewski, Yvonne Krenzke, Beate Gries – Quelle: Kristina Lehmann

Die beiden Organisatorinnen der Vorratskammer, Marie-Luise Prinz und Liane Hess freuten sich sehr über die Spende, davon werden zusätzlich zu den gespendeten Nahrungsmitteln der Geschäfte noch weitere Nahrungsmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs hinzugekauft.

Die Vorratskammer freut sich sehr über private Geld- oder Sachspenden. Geöffnet ist die Vorratskammer im Alten Rathaus in Ründeroth freitags von 8:00-11:30 Uhr. – Kontakt: 02263/20152

Der nächste Basar findet statt am 05.03.2017 im Katholischen Pfarrheim Ründeroth. Verkaufnummern und Infos gibt es unter 02263/800653 oder basar.ruenderoth@gmail.com. Der Erlös wird dann an den Förderverein der GGS Ründeroth gehen.

Text: Kristina Lehmann

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere