Hinweis zu externen Verlinkungen
Engelskirchen NachrichtenOberbergSoziales und BildungSportVereineVerschiedenes

Keine leichte Aufgabe für den VfL Engelskirchen

ARKM.marketing

Tennisasse Marc Kevin Göllner und Tomas Behrend kommen

Engelskirchen – Die Herren 40 Mannschaft des VfL Engelskirchen ist auch in der Saison 2016 wieder mit deutlichem Abstand zur Konkurrenz Gruppensieger in der 1. Verbandsliga geworden. Alle Spiele waren bereits nach den Einzeln entschieden, was die Spielstärke der Mannschaft besonders unterstreicht. Der Gruppensieg ist in dieser Spielklasse aber leider nicht mit dem direkten Aufstieg gleichzusetzen, da von den vier Gruppensiegern (Gruppen A bis D) nur zwei Mannschaften in die Oberliga aufsteigen. Demzufolge wird an zwei Wochenenden eine Aufstiegsrunde gespielt.

Die erste Runde findet am 27.08.2016 auswärts gegen den SV Refrath/ Frankenforst statt. Am 28.08.2016 kommt es dann um 11 Uhr auf der Tennisanlage des VfL Engelskirchen, Leppestraße 88, zum absoluten Highlight der Saison. Die Engelskirchener empfangen den TC Schwarz-Weiß Neu-Bottenbroich, in dessen Reihen mit Marc Kevin Göllner und Tomas Behrend zwei ehemalige Davis Cup Spieler stehen.

Marc Kevin Göllner gewann im Jahr 1993 in Nizza sein erstes ATP-Turnier im Einzel gegen Ivan Lendl. Mit David Prinosil erreichte er das Finale der French Open im Doppel. Im gleichen Jahr gewann er mit der deutschen Mannschaft den Davis Cup und kletterte um über 400 Plätze in der Weltrangliste. 1996 gewann er zusammen mit seinem Doppelpartner Prinosil die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Atlanta. Seine höchste Position in der Tennis-Weltrangliste war Platz 26 im Einzel und Platz 25 im Doppel.

Tomas Behrend wurde 2003 von Teamchef Patrik Kühnen in die Deutsche Davis-Cup-Mannschaft berufen. Im Oktober 2005 erreichte er mit Platz 74 seine beste Platzierung in der Tennis-Weltrangliste.

Die Herren 40 des VfL Engelskirchen kämpfen um den Aufstieg in die Oberliga. Stehend (v.l.n.r.) Stefan Höck, Ulrich Rodewies, Jörg Caspari. Kniend (v.l.n.r.) Marc Heupel, Harald Rodewies, Tom Nijssen (Foto: VfL Engelskirchen)
Die Herren 40 des VfL Engelskirchen kämpfen um den Aufstieg in die Oberliga. Stehend (v.l.n.r.) Stefan Höck, Ulrich Rodewies, Jörg Caspari. Kniend (v.l.n.r.) Marc Heupel, Harald Rodewies, Tom Nijssen (Foto: VfL Engelskirchen)

Gegner von Marc Kevin Göllner bei der Partie in Engelskirchen wird Tom Nijssen sein, der bereits im achten Jahr für den VfL spielt. Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen der dritten Runde der Australian Open. Sein bestes Resultat in der Doppelkonkurrenz waren Viertelfinalteilnahmen bei den Australian Open, den French Open sowie in Wimbledon. Erfolgreicher war er auch im Mixed. An der Seite von Manon Bollegraf gewann er 1989 die French Open sowie 1991 die US Open. Zudem standen beide im Wimbledon-Finale 1993. Zusammen mit Helena Suková stand er im Finale der US Open 1992. Nijjsen spielte zwischen 1986 und 1990 14 Einzel- sowie drei Doppelpartien für die Niederländische Davis-Cup-Mannschaft. Bei der 2:3-Niederlage gegen Deutschland in der ersten Runde der Weltgruppe 1990 konnte er sein Einzel gegen Michael Stich gewinnen.

Am Samstag, dem 03.09.2016, findet um 13 Uhr in Engelskirchen das letzte Spiel gegen THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach statt. Die Engelskirchener hoffen natürlich darauf, den Aufstieg in diesem Jahr zu packen, auch wenn sie mit dem TC Schwarz-Weiß Neu-Bottenbroich einen besonders schweren Brocken vor sich haben und auch der SV Refrath nicht zu unterschätzen ist.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"