Blaulichtreport OberbergEngelskirchen Nachrichten

Jugendgruppe mit Axt bedroht

64-jähriger droht mit Axt

Engelskirchen (ots) – Mit einer Axt hat ein 64-Jähriger am Mittwochabend (4.Juli) Jugendliche bedroht, die gegen 20:30 Uhr am Aggerufer in der Ortslage Loope Musik hörten. Nach Angaben der Jugendlichen näherte sich ein unbekannter Mann auf einem Fahrrad der Gruppe. Der Mann stieg vom Rad, hielt in einer Hand eine Axt und kam auf sie zu. Er forderte die Jugendlichen auf, die Musik leiser zu machen, sonst schlage er alles klein. Daraufhin kam es zu einem zunächst verbal ausgetragenen Streit, der damit endete, dass der 64-Jährige einen 18-Jährigen am Hals ergriff. Anschließend fuhr der Unbekannte mit seiner Axt und dem Fahrrad in Richtung eines nahegelegenen Campingplatzes. Dort trafen die Polizeibeamten den 64-Jährigen auch an. Er gab an, die Jugendlichen zuvor durch Zurufen mehrfach um Ruhe gebeten zu haben und wollte dies nun persönlich klären. Auf den 64-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!