In der vergangenen Woche erfüllten der CJD Gummersbach und der HIT-Markt Engelskirchen den Parkplatz des Supermarktes mit jeder Menge Leben. In Kooperation miteinander veranstalteten sie eine Aktionswoche, die sich von Montag bis Samstag erstreckte und getreu des Kalenderdatums unter dem Motto „Pfingstspektakel“ verlief.

Zusammen mit 19 Auszubildenden (1. und 2. Lehrjahr) und Fachpraktikanten, der Hilfe von Frau Mittler und Frau Darmer (CJD Gummersbach) sowie Marktleitung Mario Brachetti wurden von Ladenöffnung bis kurz vor Ladenschluss im Außenbereich des Supermarktes eine ansprechende Verkaufszeile mit saisonalem Obst und Gemüse, wie zum Beispiel Erdbeeren und frischem Spargel, hergerichtet. Hier konnten Kundinnen und Kunden die direkte Beratung der Auszubildenden und Fachpraktikanten in Anspruch nehmen und ihre Einkaufskörbe mit köstlichen Leckereien auffüllen. Eine eigens erbaute Ananaspyramide wurde zum Highlight des Standes und zog die Blicke der Passanten auf dem Parkplatz auf sich.

Obwohl diese Aktionswoche in erster Linie Kundinnen und Kunden des HIT-Marktes in Engelskirchen ansprach, bot sie auch für alle anderen Beteiligten positive Nebeneffekte. So konnten Fachpraktikanten und Auszubildende des CJD und HIT-Marktes die Zusammenarbeit untereinander stärken sowie den direkten Kundenkontakt und kommunikative Präsentation am Kunden erlernen. Die Gesichter der Anwesenden zeigten, dass die Aktion viel Freude bereitete. Auch Mario Brachetti berichtet, dass die bisherige Rückmeldung zum „Pfingstspektakel“ durchweg positiv ist.

Der CJD Gummersbach und der HIT-Markt Engelskirchen stehen bereits seit einigen Jahren in enger Zusammenarbeit miteinander. Dies spiegelt sich nicht nur in Aktionen, wie dem „Pfingstspektakel“ wieder, sondern zeigt auch das Engagement beider Parteien, was ihre (angehenden) Fachkräfte betrifft. Viele der ehemaligen Auszubildenden des CJD Gummersbach arbeiten heute im HIT-Markt und bekommen hier die Chance sich weiterzubilden. Andere haben die Chance durch Fachpraktika in die Berufspraxis zu schnuppern und im besten Fall direkt als Auszubildende in den Betrieb übernommen zu werden. Neben der Praxis im HIT-Markt bietet der CJD Gummersbach zum Beispiel auch Prüfungsvorbereitungskurse für die Auszubildenden, welche die Theorie zur erlernten Praxis bieten soll.

Alles in einem betont Stefan Borner, Ausbilder des CJD, dass es bei Aktionen wie dem „Pfingstspektakel“ nur Gewinner gibt. Sie zeigen, dass auch Menschen mit Lernbehinderungen am normalen Berufsleben teilhaben können. Dabei gewinnen sowohl Praktikanten, Auszubildende, der CJD Gummersbach, der HIT-Markt Engelskirchen als auch Kundinnen und Kunden dessen positive Erfahrungen.

Text und Fotos: Aline Walter

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Aline Walter

Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.