Anhaltzeichen missachtet – Betrunkener Fahrer landete in Zelle

Engelskirchen (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag (15.01.2018) um 0:40 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der 31-Jährige auf der Kölner Straße in Ründeroth auf. Mit seinem grünen Golf war der Fahrer deutlich zu schnell unterwegs und überfuhr mehrfach die Mittellinie der Fahrbahn. Die Beamten gaben eindeutige Anhaltezeichen. Weder STOP-Polizei, noch Blaulicht, Martinshorn oder Lautsprecherdurchsagen brachten den 31-Jährigen dazu, seinen Wagen anzuhalten. Während seiner Fahrt durch die Straßen „Im Kümmel“ und „Schnellenbacher Straße“ beschleunigte er seinen Wagen immer wieder stark und fuhr auf die Spur des Gegenverkehrs. In einer Kurve in der Straße „Auf der Kuhle“ verlor er schließlich die Kontrolle. Der Wagen kam vor einer Hecke zum Stillstand. Der Fahrer versuchte zu Fuß zu flüchten, konnte jedoch von den Ordnungshütern gefasst und fixiert werden. Während seiner Festnahme und der Fahrt zur Polizeiwache zeigte er sich wiederholt aggressiv. Der 31-Jährige stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss, weshalb die Beamten eine Blutprobe anordneten. Da der 31-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er vorläufig festgenommen; sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere