Blaulichtreport OberbergEngelskirchen NachrichtenGummersbach NachrichtenOberberg

Engelskirchen: Dreister Ersatzteildiebstahl

Gummersbach / Engelskirchen  – Zwei Autos dienten Dieben am Wochenende als Ersatzteillager. Gegen 21.50 Uhr bemerkten Zeugen am Freitag (21. April) verdächtige Personen auf dem Gelände eines Autohändlers an der Olpener Straße in Engelskirchen. Als die Polizei eintraf, hatten sich die Personen mit vier abmontierten Rädern eines Neuwagens bereits entfernt. Ebenfalls auf die Räder abgesehen hatten es Diebe auf dem Gelände einer Firma an der Straße Hammerwiese in Gummersbach. Hier montierten die Diebe an einem Daimler zudem die Motorhaube, die komplette Frontverkleidung inklusive der Stoßstange und den Beleuchtungseinrichtungen, das Radio mitsamt der Bedieneinheit der Klimaanlage sowie den Fahrerairbag ab. Der Tatzeitraum lag hier zwischen 9 Uhr am Samstag ( 22. April) und 5.30 Uhr am Sonntag. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!