Hinweis zu externen Verlinkungen
Oberberg

Coronavirus: Maßnahmen werden ab Donnerstag gelockert

ARKM.marketing

Oberberg – Ab Donnerstag (10.06.2021) gelten in Oberberg nach Angaben des Oberbergischen Kreises die Vorgaben der in der Corona-Schutzverordnung NRW vorgesehenen Inzidenz-Stufe 2 (50-35,1). Damit verbunden sind weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen, die näher auf der Website des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW beschrieben sind.

Zu den gelockerten Maßnahmen gehören zum Beispiel:

  • Treffen im öffentlichen Raum: Ohne Begrenzung für Angehörige aus drei Haushalten oder Zehn Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten
  • Präsenzunterricht mit negativem Test und ohne Mindestabstände, sofern ein Sitzplan mit festen Sitzplätzen vorhanden ist
  • Gruppenangebote für Kinder- und Jugendarbeit: Innen mit bis zu 20 und außen mit bis zu 30 Personen und mit negativem Test möglich
  • Verschiedene Kultureinrichtungen dürfen unter unterschiedlichen Voraussetzungen öffnen
  • Verschiedene Lockerungen im Bereich Sport mit Differenzierung zwischen Innen und Außen und Kontaktfrei und Kontaktlos
  • Öffnung aller Bäder, Saunen usw. mit negativen Tests und Personenbegrenzung
  • Einzelhandel (sofern er nicht zur Grundversorgung zählt): Kundenbegrenzung reduziert sich auf eine Person pro 10 qm
  • Tagungen und Kongresse: Außen und innen mit bis zu 500 Teilnehmern mit negativen Tests
  • Private Veranstaltungen: Außen mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen mit negativen Tests
  • Gastronomie: Außengastronomie ohne Tests, Innengastronomie mit negativem Test und Platzpflicht

Genauer können Sie die Lockerung der Maßnahmen bei den unterschiedlichen Inzidenzstufen hier nachlesen.

Die gelockerten Maßnahmen der Stufe 2 gelten bei einem Inzidenzwert zwischen 50 und 35,1 im Kreis. Sollte die Inzidenz über 50 steigen, gilt Stufe 3 – sollte sie fünf Tage in Folge unter 35,1 liegen, gilt Stufe 1. Nach Angaben des OBK werden Sonn- und Feiertage nicht in die „fünf Tage in Folge“ einbezogen.

Quelle: OBK / Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"