Hinweis zu externen Verlinkungen
Oberberg

Coronavirus: Fallzahlen vom 21.05.2021 für den OBK

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis – Seit der gestrigen Berichterstattung meldete das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises neun weitere laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle (PCR-Test) an das Landeszentrum Gesundheit (LZG) Nordrhein-Westfalen*. Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 14.100 Personen positiv auf das Coronavirus getestet (laborbestätigt durch PCR-Test). Davon konnten bereits 13.308 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 559 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigt durch PCR-Test).

Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne. Wie berichtet, sind im Oberbergischen Kreis 233 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden sind.

Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis liegt heute bei 83,8 und damit den zweiten Werktag in Folge unter dem in der bundeseinheitlichen Corona-Notbremse vorgesehenen Schwellenwert von 100. Weitere Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen, die im Rahmen der bundeseinheitlichen Vorgaben vorgesehen sind, sind erst möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (montags bis samstags, Sonn- und Feiertage werden nicht mitgerechnet) unter dem Schwellenwert von 100 liegt. Das Land stellt dies dann mit einer Allgemeinverfügung fest und gibt bekannt, dass ab dem übernächsten Tag die jeweils geltende Maßnahme wieder außer Kraft tritt.

Frühestmöglicher Zeitpunkt für einen weiteren Öffnungsschritt wäre demnach nächste Woche Freitag (28.05.2021). Voraussetzung ist, dass die Inzidenz bis dahin konstant unter dem Schwellenwert von 100 liegt! Sollte eine weitere Öffnung möglich werden, greift die Bundes-Notbremse nicht mehr. Stattdessen würden dann wieder vorrangig die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung NRW gelten.

Die weitere Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz muss abgewartet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Zusagen gemacht werden. Der Oberbergische Kreis wird berichten, wenn weitere Lockerungen in Kraft treten. Bis dahin bleiben alle weiteren Einschränkungen der Bundesnotbremse aus § 28b IfSG bestehen (z.B. Kontaktbeschränkung für den privaten Bereich, Ausgangsbeschränkung oder die Untersagung von körpernahen Dienstleistungen mit wenigen Ausnahmen)!

*Neue Fälle werden durch das LZG stets den Tagen zugeordnet, an denen das positive Laborergebnis im Gesundheitsamt eingegangen ist. Hierdurch kann es vorkommen, dass sich die Zahl der hinzukommenden Fälle rückwirkend auch auf die Vortage verteilt. In diesen Fällen ändert sich rückwirkend auch die bereits berechnete 7-Tage-Inzidenz der betroffenen Tage.

Durchgeführte Coronavirus-Impfungen im Oberbergischen Kreis

Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten Sie eine tagesaktuelle Übersicht über die bisher durchgeführten Coronavirus-Impfungen im Oberbergischen Kreis (Bereich „Aktuelle Impfzahlen aus Nordrhein“ in der Seitenmitte. Klick auf Link „Durchgeführte Impfungen in Nordrhein“.)

Auf der eigenen Website informiert der Oberbergische Kreis darüber, welche Personengruppen aktuell ein priorisiertes Impfangebot erhalten und auf welchem Weg ein Impftermin vereinbart werden kann.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick:
Stand der Fallzahlen: 21.05.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 20.05.2021, 00:00 Uhr

  • 7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 83,8 (-10,7)
  • Personen in angeordneter Quarantäne*: 1.113 (-96)
  • Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn**: 14.100 (+9)
  • Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
                • aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 559 (-45)
                • bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 13.308 (+54)
                • verstorben: 233 (=)
  • Positiv getestete Oberberger*innen (PCR-Test) in Krankenhäusern***: 63 (-7)
    Davon befinden sich:
                • auf Normalstation: 36 (-5)
                • auf Intensivstation ohne Beatmung: 10 (-1)
                • auf Intensivstation mit Beatmung: 17 (-1)

* Umfasst aktuell positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne.
** In der Statistik werden ausschließlich Personen berücksichtigt, die mittels PCR-Test positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden sind (laborbestätigte Fälle). Positive Schnelltests finden keine Berücksichtigung!
*** Krankenhäuser in- und außerhalb des Oberbergischen Kreises.

Anzahl der aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) in den kreisangehörigen Kommunen:
Stand der Fallzahlen: 21.05.2021, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 71
Engelskirchen: 19
Gummersbach: 108
Hückeswagen: 14
Lindlar: 10
Marienheide: 25
Morsbach: 37
Nümbrecht: 21
Radevormwald: 60
Reichshof: 53
Waldbröl: 70
Wiehl: 52
Wipperfürth: 17
Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 2

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"