Oberberg

Coronavirus: Fallzahlen vom 20.11.2020 für den OBK

Oberbergischer Kreis – Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 2.862 Personen positiv auf das Coronavirus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 1.995 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 837 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon werden 88 Personen stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt. Zehn der 88 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne.

Es sind zwei weitere Personen aus dem Oberbergischen Kreis verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Verstorben sind eine 84-jährige Frau und eine 95-jährige Frau aus Gummersbach. Landrat Jochen Hagt spricht den Angehörigen der Verstorbenen sein tiefes Mitgefühl aus. Die hinzugekommen Todesfälle werden heute durch das Gesundheitsamt an das Landeszentrum Gesundheit gemeldet und finden in der morgigen Statistik Berücksichtigung.

Die verstorbenen Frauen lebten im Evangelischen Seniorenzentrum Gummersbach. Es gibt aktuell insgesamt 35 weitere laborbestätigte Coronavirus-Fälle mit Bezug zu dieser Einrichtung. Betroffen sind 21 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 14 Mitarbeitende. Der Oberbergische Kreis berichtete am 06.11.2020 und 13.11.2020 über erste Fälle mit Bezug zum Evangelischen Seniorenzentrum Gummersbach. Der Oberbergische Kreise veröffentlichte eine Allgemeinverfügung mit der Quarantäne für Bewohnerinnen und Bewohner zweier Wohnbereiche angeordnet wurde. Im Laufe des heutigen Tages veröffentlicht der Oberbergische Kreis eine weitere Allgemeinverfügung. Mit dieser wird bis zum 03.12.2020 Quarantäne für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Personal der gesamten Einrichtung angeordnet, soweit Personen nicht bereits nach Ablauf einer individuellen Quarantänefrist als genesen aus der Quarantäne entlassen worden sind.

Laborbestätigte Fälle mit Bezug zu oberbergischen Einrichtungen

Der Oberbergische Kreis veröffentlicht unter www.obk.de/oebs Allgemeinverfügungen (AV) zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in den nachfolgenden Einrichtungen:

  • Evangelisches Seniorenzentrum Gummersbach
  • Gemeinschaftsgrundschule Nümbrecht
  • Gemeinschaftsgrundschule Stadt in Radevormwald
  • Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth, Standort Nümbrecht

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Infektionsgeschehens ist es aktuell nicht mehr möglich, für Schulen und Kindertagesstätten genaue Fallzahlen anzugeben. Das Lagebild verändert sich permanent. Deshalb kann auch die Liste der genannten Einrichtungen unvollständig sein.

Die durch das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises getroffenen Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und sind mit der Einrichtung abgestimmt. Weitere Maßnahmen hängen unter anderem von noch ausstehenden Testergebnissen ab.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick:
Stand der Fallzahlen: 20.11.2020, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 19.11.2020, 00:00 Uhr

  • 7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 172,0 (-5,2)
  • Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 2.862 Personen (+79)
  • Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
          • aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 837 Personen (-34)
          • bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 1.995 Personen (+113)
          • verstorben: 30 Personen (=)
            Die beiden hinzugekommen Todesfälle werden heute durch das Gesundheitsamt an das Landeszentrum Gesundheit gemeldet und finden in der morgigen Statistik Berücksichtigung.
            Personen in angeordneter Quarantäne*: 3.072 Personen

* Umfasst aktuell positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne (Einzelverfügung und Allgemeinverfügung).

Anzahl der aktuell positiv auf das Coronavirusgetesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen:
Stand der Fallzahlen: 20.11.2020, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 93
Engelskirchen: 34
Gummersbach: 153
Hückeswagen: 17
Lindlar: 16
Marienheide: 41
Morsbach: 31
Nümbrecht: 50
Radevormwald: 50
Reichshof: 61
Waldbröl: 60
Wiehl: 53
Wipperfürth: 30
Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 148

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"