Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Oberberg

Coronavirus: Fallzahlen vom 02.11.2020 für den OBK

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis – Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 1.681 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 1.100 Personen gesund aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 560 Personen positiv auf das Coronavirus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon werden 38 Personen stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt. Drei der 38 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne. Wie berichtet, sind im Oberbergischen Kreis 21 Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden sind.

Weitere Gemeinschaftseinrichtungen von dem Coronavirus betroffen

Es gibt laborbestätigte Coronavirus-Fälle mit Bezug zum Lindengymnasium Gummersbach, der Städtischen Realschule Bergneustadt, dem Homburgischen Gymnasium Nümbrecht, der Geminschaftsgrundschule Engelskirchen, der Gesamtschule Reichshof und der Grundschule Hunsheim in Reichshof. Es gibt einen neuen laborbestätigten SARS-CoV-2-Fall mit Bezug und dem AWO Seniorenzentrum Am Königsbornpark Waldbröl. Die betroffenen Bewohner/innen der Wohngruppe und das Personal werden getestet.

In allen genannten Fällen werden die Kontaktpersonen in häusliche Isolation geschickt. Weitere Kontaktpersonen werden ermittelt. Die durch das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises getroffenen Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und sind mit der Einrichtung abgestimmt. Weitere Maßnahmen hängen unter anderem von noch ausstehenden Testergebnissen ab.

Der Oberbergische Kreis veröffentlicht heute eine Allgemeinverfügung zur Quarantäneanordnung für zwei Gruppen der Kita Hartegasse in Lindlar sowie für eine Flüchtlingsunterkunft in Reichshof. In beiden Einrichtungen gibt es jeweils einen laborbestätigten Coronavirus-Fall. Die Allgemeinverfügungen zur Quarantäneanordnung werden im Laufe des heutigen Tages auf der Internetseite des Oberbergischen Kreises veröffentlicht (www.obk.de/oebs). Coronaschutzverordnung ab 02. November 2020

Seit heute gelten landesweit die verschärften Regeln der neuen Coronaschutzverordnung NRW. Damit entfällt die Festlegung der Gefährdungsstufen 1 und 2 für Kreise und kreisfreie Städte. Der Oberbergische Kreis hebt deshalb die mit der Allgemeinverfügung vom 22.10.2020 festgestellte Gefährdungsstufe 2 und die damit einhergehenden Regelungen für das Kreisgebiet auf. Dazu wird noch heute eine Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Drive-In in Hückeswagen

Seit heute ist der Coronavirus-Drive-In des Oberbergischen Kreises in Hückeswagen in Betrieb. Der Oberbergische Kreis weist ausdrücklich darauf hin, dass im Drive-In nur Personen getestet werden, die zuvor im Rahmen einer Umgebungsuntersuchung durch das Gesundheitsamt einen Termin erhalten haben. Hierzu fahren diese mit ihrem Auto direkt unter einen überdachten Bereich, werden dort von fachkundigem Personal aufgeklärt und schließlich getestet. Alle zu testenden Personen können hierbei im Fahrzeug verbleiben. Somit ist das Risiko, durch die Testung weitere Personen anzustecken, minimiert. Besonders geeignet ist diese Art zu testen, um in kurzer Zeit eine größere Anzahl von Testungen durchzuführen.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick:
Stand der Fallzahlen: 02.11.2020, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 31.10.2020, 00:00 Uhr

  • 7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 138,6 (-1,1)
  • Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 1.681 Personen (+52)
  • Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
          • aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 560 Personen (+28)
          • bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 1.100 Personen (+24)
          • verstorben: 21 Personen (+1)
  • Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne: 895 Personen (+67)
  • Kontaktpersonen zweiten Grades in vorsorglicher häuslicher Isolation: 17 Personen (=)

Anzahl der aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen:
Stand der Fallzahlen: 02.11.2020, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 49
Engelskirchen: 35
Gummersbach: 105
Hückeswagen: 31
Lindlar: 49
Marienheide: 22
Morsbach: 13
Nümbrecht: 45
Radevormwald: 38
Reichshof: 49
Waldbröl: 28
Wiehl: 54
Wipperfürth: 31
Adressdokumentation läuft: 11

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"