Hinweis zu externen Verlinkungen
Bergneustadt NachrichtenOberbergSportVereine

Starker Mengel führt TTC Schwalbe zum Sieg

ARKM.marketing

Bergneustadt – Im Duell der Nachbarn in der Tischtennis-Bundesliga setzte sich TTC Schwalbe Bergneustadt mit 3:1 gegen TTC Hagen durch.

Die Schwalben mussten auf den Einsatz ihres Brasilianers Gustavo Tsuboi verzichten. TTC Hagen hat hingegen aus dem Vollen schöpfen können, weil die Visa-Probleme des Taipei-Chinesen Chiang gelöst wurden. Unter diesen Vorzeichen waren die Schwalben in der Schwalbe Arena nicht als Favorit gehandelt worden. Steffen Mengel machte einen sensationellen Anfang. Mit 11:9, 11:6 und 11:9 setzte sich Mengel gegen den Taipei-Chinesen Hung-Chieh Chiang durch.

Steffen Mengel (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)
Steffen Mengel (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)

Angespornt von dieser Leistung legte sich Benedikt Duda mächtig ins Zeug. Mit 3:1 Sätzen gewann Duda gegen den Nationalmannschaftskameraden Ricardo Walther.

Duda gegen Walther (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)
Duda gegen Walther (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)

Die dritte Partie des Tages war ein echter Krimi. Zunächst ging Frane Kojic mit 2:1 Sätzen gegen Ovidiu Ionescu in Führung. Dann drehte der Rumäne in Diensten des TTC Hagen die Partie und lag im Entscheidungssatz mit 8:4 in Front. Frane Kojic kämpfte sich noch einmal auf 10:10 heran. Doch dann hatte Ionescu die besseren Nerven und siegte mit 12:10. Nach dem 11:9 im ersten Satz der Partie zwischen Mengel und Walther schien, als ob TTC Schwalbe den „Sack zumachen könnte“. Doch der stark aufspielende Ricardo Walther wollte es den Schwalben nicht so einfach machen. Steffen Mengel hat sein ganzes spielerisches Können aufgeboten und zum Jubel der zahlreichen Schwalbe-Fans den Entscheidungssatz mit 11:7 gewonnen.

Frane Kojic (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)
Frane Kojic (Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt 1946 e.V.)

Im letzten Spiel der Hinrunde tritt TTC Schwalbe Bergneustadt in Münster gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Bundesliga Borussia Düsseldorf an. TTC Schwalbe hofft, dass viele Schwalbe-Fans nach Münster „pilgern“ werden.

ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"