Hinweis zu externen Verlinkungen
Bergneustadt NachrichtenMittelstandMorsbachOberberg

Info–Mobil Pflege erfolgreich unterwegs

Oberbergischer Kreis. Das Info-Mobil Pflege des Oberbergischen Kreises und der AOK war in Bergneustadt und Morsbach erfolgreich unterwegs. Das Konzept dieses Projektes bemüht sich, auch diejenigen zu erreichen, die nicht zentrumsnah wohnen, sondern in Außenbezirken leben.

So wurden in Bergneustadt die Ortschaften Hackenberg und Wiedenest und in Morsbach Holpe und Lichtenberg angesteuert. Die Kooperation aus der AOK und der Senioren- und Pflegeberatung des Oberbergischen Kreises umfasst beispielsweise die individuelle Beratung zur Finanzierung von konkreter Pflege für Betroffene und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige.

Das Beratungsangebot wurde von den Bürgerinnen und Bürgern mit Interesse wahrgenommen. Vor Ort konnten viele Fragen, wie z.B. zum Thema Demenz, Finanzierungshilfen, Tagespflege, zusätzliche Betreuungsangebote und vieles mehr, beantwortet werden.

Die Besucher waren erfreut darüber, dass es so eine rollende Beratungsmöglichkeit direkt vor ihrer Haustür gibt und äußerten sich sehr positiv.

Eine ältere Frau kommt zielstrebig auf das Mobil zu und sagt “Das ist aber nett, dass ich nicht weit fahren muss, um mich zu informieren“ . Es wurden ihr zunächst einige hilfreiche Informationen gegeben und gleichzeitig ein persönliches Beratungsgespräch bei ihr zu Hause vereinbart.

„Es hat sich gezeigt, dass sich die Kooperation zwischen dem Oberbergischen Kreis und der AOK bewährt hat und das Projekt „Info-Mobil“ mit einem gemeinsamen Beratungsangebot von der Bevölkerung gut angenommen wird“, sagt der Sozialdezernent des Kreises, Dr. Jorg Nürmberger, zufrieden. „Das Info-Mobil Pflege wird nunmehr auch andere Kommunen im Oberbergischen Kreis anfahren“, so Dr. Nürmberger weiter. Die Standorte werden frühzeitig auf www.obk.de und in der Tagespresse bekanntgegeben.

Jederzeit erhalten Sie Informationen beim Amt für Soziale Angelegenheiten.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"