Bergneustadt – Am Montag, den 15.08.2016, von 14.00 bis 17.00 Uhr ist der Historische Eiskeller am Heinzelmännchen geöffnet. Im Eiskeller, unterhalbt der Altstadt gelegen, wurden früher Eisblöcke, die im Winter aus dem in der Nähe gelgegen, zugefrorenen „Oehler-Teich“ gesägt wurden, eingelagert um damit Bierfässer zu kühlen.

Im zweiten Weltkrieg diente der Keller als Schutzbunker. In den in Fels gehauenen Räumen herrscht eine Dauertemperatur von 7°. Der Historische Arbeitskreis im Heimatverein „Feste Neustadt“ e.V. hat den Eiskeller wieder begehbar gemacht. Für die Bevölkerung wird mit dem Eiskeller ein wertvolles Zeugnis der Vergangenheit bewahrt.

Quelle: Heimatverein ‚Feste Neustadt‘ e.V.

Mitglieder des Historischen Arbeitskreises stehen für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei!

Informationen erhalten Sie derzeit nur telefonisch unter der Telefonnummer: 02261- 43184.

Heimatmuseum, Wallstraße 1, 51702 Bergneustadt

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere