Bergneustadt – Am 10. Mai richten die Begegnungsstädte Hackenberg und die Musikschule Bergneustadt den Band-Contest „open stage“ aus. Für den Wettbewerb haben sich die 4 Bands: „Tider, Terra, Project JAKY und Makiese“; sowie das Duo „Lucas&Louis“ und die Solisten „Ben“ und „Nikidy“ angemeldet. Das Publikum darf sich auf sehr unterschiedliche Stilrichtungen und Performances freuen. Die Sieger-Band erhält die Gelegenheit, unter professionellen Bedingungen einen ca. 30- minütigen Auftritt im Rahmen des Sparkassen & AggerEnergie Rathausplatz Open Air 2019 in Bergneustadt am 20. Juli zu spielen und damit ihre Bekanntheit zu steigern. Für alle Teilnehmer besteht außerdem die Möglichkeit eines weiteren Auftrittes im Rahmen der Nacht der Jugendkultur am 28./29. September 2019.

Eine Jury aus erfahrenen Musikern, Musikschuldozenten und Bürgermeister Wilfried Holberg wird nach den Auftritten beim Band-Contest die Darbietungen einordnen, Feedbacks geben und eine schwierige Entscheidung vornehmen. Einlass ist um 19.30 Uhr – Begegnungsstätte Hackenberg, Am Leiweg 2, 51702 Bergneustadt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Zusätzliche Informationen erhalten Sie beim Leiter der Musikschule Bergneustadt, Herrn Joachim Kottmann, Tel.: 02261 – 478833 / E-Mail: musikschule-bergneustadt@t-online.de. Die Veranstaltung wird gefördert mit Mitteln von „create music“, des Landes NRW und ist vom Pianohaus Schöler, der AggerEnergie und Sparkasse Gummersbach gesponsert.

Quelle: Stadt Bergneustadt

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere