Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenOberbergVerschiedenes

Arbeiten entlang der Bever bis Oberlangenberg erfolgen Ende März

Oberbergischer Kreis – Nachdem die Bauarbeiten im Bereich der Kreisstraße 5 bei Hückeswagen-Steinberg bis zum Beverdamm (1. Bauabschnitt) mittlerweile fast fertiggestellt werden konnten, beginnen nun im Laufe der Woche ab dem 22. März 2021 (KW 12) die Arbeiten entlang der Bever bis Oberlangenberg.

(ANZEIGE - ARKM.marketing)
2021-03-16-Oberlangenberg-1
Bereits fast fertiggestellter Streckenabschnitt der Kreisstraße 5. (Foto:
OBK)

Die Fahrbahn wird mit gleichbleibender Breite an die Bergseite verlegt, um Platz für den Radweg zu schaffen, der durchgehend an der Wasserseite verlaufen wird. Die Arbeiten erfolgen unter abschnittsweiser Vollsperrung der K 5. Einzig den wenigen Anwohnern und den Schulbussen kann die Einfahrt in die Baustrecke ermöglicht werden. Eine Umleitung über Wipperfürth wird eingerichtet.

Um den Landschaftseingriff klein zu halten, wird der bisher zum Parken genutzte breite Seitenstreifen entlang der Bever, künftig von der Fahrbahn überlagert werden. Er kann dann nicht mehr wie bisher genutzt werden. Das geschieht im Einvernehmen mit dem Wupperverband, der an dieser Beverseite keine offiziellen Badestellen vorhält. Sollten sich hierdurch dauerhaft Parkprobleme ergeben, wird die Möglichkeit eines Ersatzangebots an der westlichen Talsperrenseite untersucht.

Die Bauphase entlang der Bever bis Oberlangenberg endet voraussichtlich im Spätsommer 2021. Anschließend wird der Radweg bei Hückeswagen-Oberlangenberg über die dortige Kreuzung hinweg geführt, und an der Querspange der K 5 bis Hückeswagen-Schneppenstock und anschließend parallel zur K 13 Richtung Wipperfürth, über den heutigen Fußweg durch den Wald bis zum Wanderparkplatz fortgesetzt. Nach der geplanten Fertigstellung im Spätherbst 2021 wird dann eine Radrundfahrt oder eine Rundwanderung zwischen Hückeswagen, Bevertalsperre, Neyetalsperre und Wipperfürth durchgehend auf autofreien Flächen möglich sein.

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"