MorsbachPolitik in Oberberg

“Das ist nicht mein Stil” – Bürgermeisterkandidat Kai Uffelmann CDU verzichtet auf Anzeige!

"Das ist nicht mein Stil" so die Antwort von Kai Uffelmann auf den Angriff seines Kontrahenten.
"Das ist nicht mein Stil" so die Antwort von Kai Uffelmann auf den Angriff seines Kontrahenten.

Greift Morsbacher Parteienbündnis schon nach dem letzten Strohhalm?
Auch Flyer von Jörg Bukwoski und UBV/ UWG bald im Fokus der Ermittlungen

In der Presse war heute zu lesen, dass der Kreis ein fehlendes Impressum
im Flyer des CDU-Bürgermeisterkandidaten Kai Uffelmann rügt. Wer die
Presse von diesem Versäumnis informiert hat, liegt für die Morsbacher
CDU auf der Hand.

„Offenbar suchen die Gegner mit den letzten Mitteln die
Auseinandersetzung. Das muss man scheinbar, weil die Sachthemen ausgehen
und man seine eigenen Chancen schwinden sieht“
, so Lothar Schuh,
Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Morsbach, der den Anzeigenerstatter
kennt. „Man kann sich auch denken, wer der Presse einen Tipp gegeben hat
und außerdem sollte die SPD Morsbach mit dem großen Besen vor der
eigenen Türe kehren.“

Damit spielt Lothar Schuh auf einen Flyer von Gegenkandidat Jörg
Bukowski an, „…mit dem sich womöglich bald der Kreis beschäftigen
wird…“. Denn der Bürgermeisterkandidat Jörg Bukowski, der von der
Morsbacher SPD, FDP, Grüne, UBV und BfM unterstützt wird, gerät nun auch
in den Fokus des Kreises wegen eines fehlenden Impressums in seinem
Flyer vom 25. August 2009. Dieser Fehler unterlief übrigens auch der
UBV/ UWG in ihrem Parteiflyer.

Kai Uffelmann, Bürgermeisterkandidat der CDU will jedoch nicht gegen
seinen Kontrahenten vorgehen und in dieser Sache Anzeige erstatten. „Das
ist nicht mein Stil“
, so Uffelmann.

Quelle: CDU-Morsbach

Vorgeschlagene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"