MittelstandOberbergVerschiedenes

Oberbergischer Kreis besiegelt Partnerschaft mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Ziel ist es, vor allem mittelständischen Unternehmen der Regionen den Zugang zu Know-how und Technologien des DLR zu erleichtern

Oberbergischer Kreis – Die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises, die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) und die Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH (WfL) haben eine Partnerschaft mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterzeichnet. Ziel ist es, vor allem mittelständischen Unternehmen der Regionen den Zugang zu Know-how und Technologien des DLR zu erleichtern.

Die Wirtschaftsförderer unterstützen dabei Unternehmen beim Zugang zur Expertise des DLR und fungieren als „Türöffner“ zu den Forschungsinstituten.

Gemeinsames Ziel ist es, den Unternehmen in Oberberg, im Rheinisch-Bergischen Kreis und in Leverkusen die Gelegenheit zu verschaffen, ihre individuellen Problemstellungen mit Unterstützung des DLR zu lösen. Das DLR bietet potenziellen Wirtschaftspartnern aus allen Branchen, die auf der Suche nach neuen Produkt- bzw. Dienstleistungsideen sind, sein vielfältiges Know-How und vertrauliche Einzelgespräche an, um gemeinsam Innovationen zu entwickeln. Das DLR ist eine nationale Forschungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland mit Hauptsitz in Köln/Wahn. Auf Basis der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des DLR in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit können gemeinsam mit der Industrie innovative Anwendungen und Produkte von morgen geschaffen werden. Dies führt zu einer nachhaltigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Technologiestandortes Deutschland.

Am 17. März 2015 findet dazu beim DLR in Köln von 17:30 bis 19:00 Uhr die Auftaktveranstaltung „Science2Business: Neue Lösungen für den Mittelstand“, statt. Interessierte Unternehmen können vorweg an einer Führung über das DLR-Gelände um 16:00 Uhr teilnehmen.

Um Anmeldung bei der jeweiligen Wirtschaftsförderung wird gebeten. Ansprechpartner: Uwe Cujai, Telefon 02261 88-6807, E-Mail [email protected].

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!