Mittelstand

Der Umzug rückt näher – Organisation ist alles

Ein Umzug steht an und die Vorfreude auf das neue Zuhause oder Büro ist groß. Allerdings ist damit auch ein großer Aufwand verbunden, dem nicht jeder gewachsen ist und schnell werden wichtige Erledigungen vergessen, an die im Vorfeld rechtzeitig hätten gedacht werden müssen.

Damit der Umzug zu einem Kinderspiel wird und alles nach Wunsch klappt, ist eine Checkliste empfehlenswert. Nur so befinden Sie sich auf der sicheren Seite, verhindern Unannehmlichkeiten und schlimmstenfalls kaputtes Inventar. Mit der richtigen Organisation können Sie gelassen dem Umzug entgegensehen und von Anfang an Ihr neues Zuhause genießen.

Verträge prüfen

Foto: sor/arkm
Foto: sor/arkm

Lesen Sie Ihren aktuellen Mietvertrag vor allem bezüglich der Kündigungsfrist durch. Ohne dass Sie den neuen Mietvertrag bereits abgeschlossen haben, sollten Sie das aktuelle Mietverhältnis nicht kündigen.

Einen wichtigen Faktor machen die Versorgungsverträge aus. Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor dem geplanten Umzug, wann Sie Ihren Strom- und Telefonanbieter informieren müssen, damit eine Umstellung reibungslos und ohne Unterbrechungen erfolgen kann.

Vergessen Sie nicht Ihre Hausratversicherung auf das neue Zuhause noch vor dem Umzug umschreiben zu lassen und gegebenenfalls die Police an die neue Situation anzupassen, um eine Unterversicherung zu vermeiden.

Erwägen Sie einen Anbieterwechsel, so gelten bei einem Umzug in den meisten Fällen kurzfristige Sonderkündigungsmöglichkeiten.

Der Umzug rückt näher

Melden Sie rechtzeitig den Adressenwechsel an Ihre Bank und Ihrer Krankenkasse. Melden Sie im Bedarfsfall Ihre Kinder an einer neuen Schule an, beantragen Sie eine Postnachsendung und reichen Sie den Ihnen zustehenden Umzugsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber ein. Eine umfangreiche Checkliste finden sie unter http://www.mieterverein-hamburg.de/tl_files/dokumente/merkblaetter/merkblatt-07-umzug-checkliste.pdf.

Beginnen Sie rechtzeitig mit einer Entrümpelung und entsorgen Sie Überflüssiges, was sich über Jahre eventuell angesammelt hat. Dazu benötigen Sie vielleicht den Sperrmüll oder ein Entsorgungsunternehmen, welches Sie unter anderem im Internet finden können. In Karlsruhe wäre es unteranderem aelogistik.de/umzug/standorte/karlsruhe.html.

Umzugskartons können manchmal das Budget für den Umzug unnötig belasten. Eine kostengünstigere Variante sind Umzugsverpackungen von professionellen Umzugsunternehmen. Ob für Bücher, Glas oder Akten, für jedes Transportgut sind speziell dafür ausgerichtete Transportverpackungen erhältlich, die sicher transportieren und vor Schäden schützen.

Beschriften Sie die Kartons mit dem jeweiligen Inhalt, damit Sie auf Anhieb alles wiederfinden.

Mit einem Profi umziehen

Eine spürbare Hilfe bietet Ihnen ein professionelles Umzugsunternehmen. Diese übernehmen für Sie den gesamten Umzug, von Wohnung zu Wohnung beziehungsweise Haus zu Haus.

Ein breites Sortiment an Transportverpackungen wie unter anderem Faltkartons, Packdecken, Möbelhüllen sowie Zubehör wie Luftpolsterfolien oder Packband sorgen für einen optimalen Schutz vor äußeren Einflüssen. Ausgestattet mit Schrägliften, stellt auch ein Umzug aus oder in den sechsten Stock kein Problem dar.

Luftgefederte Umzugswagen mit Verankerungsmöglichkeiten bieten sowohl bei einem Privat- als auch bei einem Objektumzug einen sicheren Transport Ihres Umzuggutes. Professionelle und erfahrene Möbelpacker nehmen Ihnen das Be- und Entladen des Transporters ab.

Mit diesem Umzugsunternehmen erhalten Sie alles aus einer Hand, denn sie übernehmen zusätzlich Ab- und Aufbau von Möbeln, eine Entsorgung und lagern auf Wunsch Ihr Hab und Gut ein.

Aber auch Freunde können eine hervorragende Hilfe zusätzlich darstellen. Denken Sie aber daran, dass weniger mehr ist, um sich nicht gegenseitig im Weg zu stehen.

Angekommen – endlich im neuen Zuhause

Nach dem Umzug stehen weitere Aufgaben für Sie bereit. Wenn der Umzugstransport doch Schäden verursacht hat, sind diese innerhalb einer 3-Tages-Frist an das Transportunternehmen schriftlich zu melden.

Sie müssen sich nun am Einwohnermeldeamt innerhalb einer bestimmten Zeit ummelden. Stellen sich nun Mängel des neuen Zuhauses nachträglich fest, sollten Sie eine Mängelliste zügig beim Vermieter einreichen. Haben Sie Ihre Fahrzeugpapiere noch nicht umgemeldet, wird es jetzt Zeit. Hilfe dazu finden Sie auf http://kfz-versicherungsvergleich.toptarif.de/kfz-ummelden.

Zudem steht die Wohnungsübergabe an, die Sie je nach vertraglicher Vereinbarung renoviert oder besenrein übergeben müssen, und kontrollieren Sie spätestens jetzt die Verbrauchsstände. Nun wird bei ordnungsgemäßer Wohnungsübergabe auch die Rückzahlung der Kaution fällig.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"