Das moderne Leben ist geprägt durch eine weitestgehend vollständige Regulierung nahezu aller Bereiche, die den Menschen täglich beschäftigen bzw. in denen er sich aufhält. Dabei kann es um den Beruf und die finanzielle Situation gehen, aber auch um die Freizeit, die Gesundheit und den Umgang mit Behörden. Leider kommt es immer wieder zu Ungereimtheiten aus verschiedenen Gründen. Ein Vertrag wird nicht ordnungsgemäß erfüllt, eine Leistung bleibt aus oder wurde Mangelhaft erbracht, der Chef kündigt unangekündigt und unrechtmäßig, der Vermieter reagiert nicht auf Meldungen von Mängeln. Diese und viele weitere Beispiele zeigen, wie wichtig eine qualitative Rechtsberatung und letztendlich auch der Rechtsbeistand sind. Doch wie findet man den besten Anwalt für die eigenen Bedürfnisse?

Der erste Eindruck zählt – Lassen Sie Ihr Bauchgefühl entscheiden

Quelle: pixabay.com/qimono

Wenn Sie nach einem Anwalt suchen, finden Sie garantiert eine große Anzahl an Webseiten zur jeweiligen Kanzlei. Lassen Sie gleich zu Beginn Ihr Bauchgefühl entscheiden. Spricht Sie die Webseite an? Werden die Sachgebietsbereiche, die auf Ihren Fall zutreffen angesprochen? Stellt sich der Betreiber der Webseite vor? Diese und viele weitere Fragen sollten Sie sich stellen, um der perfekten Auswahl näher zu kommen.

Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist die Webseite von Daniela Carl, einer Rechtsanwältin aus Düsseldorf. Gleich auf der Startseite befinden sich sehr viele Informationen zu den Themengebieten, in denen sich die Anwältin auskennt, berät und in denen sie ihre Mandanten vertritt. So können Sie sich gleich einen umfassenden Überblick verschaffen.

Bewertungen im Netz – Ein Anhaltspunkt

Zusätzlich finden Sie zu nahezu allen Anwälten im Netz entsprechende Bewertungen. Wir empfehlen jedoch, diese nur als Anhaltspunkt zu sehen. Prüfen Sie die Bewertungen auf ihren Wahrheitsgehalt, indem Sie auch hier Ihr Bauchgefühl entscheiden lassen. Leider werden gerade negative Bewertungen oft vom Wettbewerb auf Profilen anderer Unternehmen hinterlassen. Trotzdem können Sie hier schon eine Tendenz erkennen, wie gut eine Kanzlei arbeitet.

Ein persönliches Gespräch ist oft das Zünglein auf der Waage

Letztendlich ist ein persönliches Gespräch immer der beste Weg, um sich ein umfassendes Bild von der Person und der Arbeitsweise eines Anwalts bzw. einer Anwältin zu machen. In der Regel wird dies auch von der Kanzlei gefordert, denn nicht nur Sie möchten mehr Informationen bekommen, sondern die Kanzlei auch über sie. Hier können Sie dann auch gleich erkennen, ob jeder Auftrag einfach angenommen wird, oder ob es zumindest einige Rückfragen gibt. Zusätzlich sollten bei einer Zusammenarbeit alle Schritte transparent besprochen werden, damit Sie jederzeit nachvollziehen können, auf welchem … weiterlesen »

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere