Am Puls der HeimatKulinarisches Oberberg

Schlanke Ostern? Das geht!

Brunch, Torte, Eierspeisen… Und doch lässt sich Ostern auch auf die leichte Art feiern, wissen die Experten von Weight Watchers.

Foto: Weight Watchers/akz-o
Foto: Weight Watchers/akz-o

Ostern leicht gemacht

Wer leichte Ostern genießen will, lädt am besten selbst ein. So lässt sich bestimmen, was es gibt und wie der Tag abläuft. Beim Brunch darf es auch süß zugehen. Schokolade mit hohem Kakaoanteil stillt durch den intensiven Geschmack beispielsweise bereits in kleinen Mengen den Appetit. Frisches Obst und Gemüse ergänzen viele Ostermahlzeiten auf genussvolle Weise und erleichtern die Wahl. Zwischendurch bringt ein gemeinsamer Spaziergang Spaß, frische Luft und auch ein Plus auf dem für Weight Watchers bekannten Punktekonto. Auch an Eiern lässt sich sparen, indem die Anzahl einfach reduziert wird.

Ins Nest gegangen: Genussvolle Osterrezepte

Am leichtesten macht es sich im wahrsten Sinne, wer gleich auf die schlanken Rezepte zurückgreift, auch beim Backen. Denn mit dem neuen Feel Good Programm kann man sich auch an den Ostertagen leckere süße und herzhafte Backwaren gönnen. So kann beispielsweise ein Rübli-Kuchen auch mit leichten Zutaten überzeugen und ist sowohl optisch als auch im Geschmack eine delikate Alternative zu Kalorienbomben. Von vielen weiteren Tipps und Rezepten profitieren Teilnehmer in den Treffen sowie online unter www.weightwatchers.de und mit der App.

Rübli-Kuchen mit Frischkäsecreme

Zubereitungsdauer: 90 min
Portionen: 12
SmartPoints Wert: 4 (pro Stück)

Zutaten:
350 g Karotten
½ unbehandelte Orange
3 Eier
1 Prise Salz
75 ml Rapsöl
20 g Streusüße
200 g Dinkelmehl
½ Päckchen Backpulver
5 EL Frischkäse bis 1 % Fett absolut
2 EL Speisequark, 20 % Fett i. Tr. (Halbfettstufe)
1 Päckchen Sahnesteif
Einige Tropfen flüssiger Süßstoff

Anleitung:

Backofen auf 180 ° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen. Karotten schälen und fein raspeln. ½ TL Orangenschale abreiben. Eier trennen und 1 Eiklar mit Salz steif schlagen. Eigelb, restliches Eiklar, Orangeschale, Öl und Streusüße schaumig schlagen. Mehr, Backpulver und Karottenraspel unterrühren und Eischnee vorsichtig unterheben.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte eckige Springform (ca. 18 x 18 cm) füllen, im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen und auskühlen lassen.
Orangenhälfte auspressen. Frischkäse mit 1 EL Orangensaft, Quark und Sahnesteif ca. 3 Minuten verrühren, mit Süßstoff verfeinern und ca. 30 Minuten kalt stellen. Rübli-Kuchen mit Frischkäsecreme bestreichen und servieren.

Quelle: akz-o 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"