Hinweis zu externen Verlinkungen
Kulinarisches Oberberg

Vorgeschmack auf Weihnachten und kalte Tage

ARKM.marketing

Aromatische Zutaten machen Cocktails zum weihnachtlichen Geschmackserlebnis

Aromatische Gewürze dürfen in der Weihnachtszeit nicht fehlen: Nelken, Zimt, Kardamom, Vanille, Pfeffer und Muskat machen nicht nur Pfefferkuchen und Lebkuchen zum Adventsgenuss. „Auch Cocktails, Aperitifs und Digestifs können in der festlichen Zeit wahre Geschmacksfeuerwerke entfachen“, erklärt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI). Entweder wähle man dazu Cocktailrezepte aus, in denen die traditionsreichen Gewürze eine zentrale Rolle spielen – oder man reiche zum Cocktail aromatisches Weihnachtsgebäck.

Ein heißer Punsch mit weihnachtlichen Gewürzen ist ein besonderer Genuss nach einem Winterspaziergang. Foto: djd/BSI
Ein heißer Punsch mit weihnachtlichen Gewürzen ist ein besonderer Genuss nach einem Winterspaziergang.
Foto: djd/BSI

Mokka-Flip mit Muskat

Sitzt man am späten Nachmittag in gemütlicher Runde beieinander, schmeckt ein lieblicher Mokka-Flip besonders gut. Pro Cocktail gibt man fünf Zentiliter Kaffeelikör, einen Zentiliter Sahne, ein Eigelb und Eiswürfel in den Shaker. Der Mix wird dann kräftig, aber nicht zu lange geschüttelt. Anschließend wird der Drink in ein Kelchglas geseiht. Die aromatische Krönung ist ein Hauch gemahlener Muskat, der darüber gerieben wird. Wer mehr Cocktail-Rezepte mit feinen Gewürzen sucht, findet auf dem Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/wintercocktails eine Vielzahl an Tipps und Rezepten – unter anderem einen würzigen Punsch für kalte Tage, einen geistvollen Milchshake mit Lebkuchen und den Brandy Alexander, der als Winter-Cocktail ebenfalls sehr aromatisch ist.

Weihnachtsgebäck und vollmundige Cocktails

Gerade Cocktails mit Whiskycremelikör, mit Amaretto oder mit Kakaolikör harmonieren gut mit Weihnachtsgebäck. Spekulatius und Zimtsterne, Vanillekipferl und Mandelgebäck finden so ihre Begleiter. Zu diesen Cocktails gehört auch der „Angels Kiss“, der besonders schnell gemixt ist. Außerdem ist er gut für Gäste geeignet, weil er zeitig vorbereitet werden kann. Vier Zentiliter dunklen Kakaolikör in eine Sektflöte geben. Dann Sahne leicht anschlagen, so dass sie dickflüssig ist. Davon gibt man eine etwa zwei Zentimeter hohe Schicht auf den Likör. Als Dekoration steckt man eine eingeschnittene Kirsche an den Glasrand.

Quelle: (djd)

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"