Kulinarisches Oberberg

So schmeckt Ostern

Foto: Darbo/akz-o
Foto: Darbo/akz-o

Man erkennt es an den ersten warmen Sonnenstrahlen und den länger werdenden Tagen – der Frühling steht vor der Tür. Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres, wenn wieder die ersten Tulpen und Narzissen sprießen und die Bäume ihr erstes frisches Grün zeigen.

In dieser Zeit wird auch das Osterfest gefeiert. Und was gibt es schöneres, als im Kreis seiner Lieben dieses Fest zu begehen? Dazu gehört neben der traditionellen Ostereiersuche auch ein festlich gedeckter Kaffeetisch mit einer besonderen Torte.

Die leckere Himbeer-Creme-Torte ist gefüllt mit der köstlichen Himbeeren-Konfitüre von Darbo. Das österreichische Unternehmen Darbo besteht seit über 130 Jahren und ist bis heute im Familienbesitz. Das Erfolgsgeheimnis liegt seit jeher in den hohen Qualitätsansprüchen und den strengen Auswahlkriterien für alle Produkte. Neben köstlichen Konfitüren ist Darbo auch für seine feinen Frucht-Gelees sowie seine exklusiven Fruchtsirup- und Honig-Spezialitäten bekannt.

Himbeer-Creme-Torte mit Konfitüre

Zutaten für ca. 16 Stücke

4 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
160 g + 2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
6 Blatt Gelatine
1 Glas Darbo (450g) Naturrein Himbeeren-Konfitüre
250 g Magerquark
100 g fettarmer Naturjoghurt
600 g Schlagsahne
150 g Himbeeren
30 g Pistazienkerne zum Verzieren
Backpapier
Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung:

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei Salz, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben, vorsichtig unterheben. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen, glatt streichen und gleichmäßig mit 2 EL Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Hälfte der Darbo Konfitüre mit Quark, Joghurt und 85 g Zucker verrühren. Ein Viertel der Konfitüre in einem kleinen Topf erhitzen. Gelatine ausdrücken, in der Konfitüre auflösen und unter die Quarkmasse heben. Kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. 250 g Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Kuchen waagerecht halbieren. Unteren Boden mit übriger Konfitüre, bis auf 1 EL, bestreichen. Einen Tortenring darum schließen. Quark-Sahnemasse darauf verteilen und den oberen Deckel daraufsetzen. Torte über Nacht kalt stellen.

350 g Sahne steif schlagen. Himbeeren verlesen. Torte aus der Form lösen und mit 3/4 der Sahne einstreichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und oben auf den Rand Sahnetuffs spritzen. Mitte mit Himbeeren verzieren. Pistazien hacken und Sahnetuffs damit bestreuen. Restliche Konfitüre über die Sahnetuffs verteilen.

Quelle: akz-o 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"