Kulinarisches Oberberg

Im Spätsommer ist Endspurt für Sorten aus heimischem Anbau

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende entgegen – und damit auch die Saison für viele heimische Obst- und Gemüsesorten. Deshalb lohnt es sich, jetzt noch einmal aus dem vollen Angebot zu schöpfen und die erntefrischen Köstlichkeiten aus der Region zu genießen. Dazu zählen nicht nur Obstklassiker wie Kirschen, Erdbeeren und Brombeeren, sondern auch Gemüsesorten wie Auberginen, Erbsen und Paprika.

Foto: djd/qs-live.de
Foto: djd/qs-live.de

Obst und Gemüse kreativ zubereiten

Vor allem Steinobst gehört jetzt in den Einkaufskorb, denn heimische Aprikosen, Kirschen und Pfirsiche haben nur bis Ende August Saison. Dabei eignen sich die Früchte nicht nur zum frisch Genießen und für saftige Obstkuchen: Kirschen entsteint und püriert mit etwas Sahne oder Milch ergeben einen erfrischenden Smoothie, Pfirsiche halbiert auf den Grill gelegt werden zum fruchtigen Dessert, und reife Aprikosen verleihen selbstgemachtem Eis ein süßes Aroma.
In der Gemüseabteilung lohnt sich der Griff zu Auberginen, sie kommen noch bis Ende September aus regionalem Anbau. In Scheiben geschnitten oder als Röllchen am Spieß bringen sie Abwechslung auf den Grill. Im Herbst haben Supermärkte Auberginen zwar weiterhin im Sortiment, importieren sie aber aus den Nachbarländern.

Foto: djd/qs-live.de
Foto: djd/qs-live.de

Das ganze Jahr kontrollierte Qualität

Ob importiert oder regional: Obst und Gemüse mit dem blauen QS-Prüfzeichen stammt das ganze Jahr über aus kontrolliertem Anbau mit gewissenhafter Qualitätssicherung. Das bietet dem Verbraucher eine klare Orientierung beim Einkauf. Mehr Informationen dazu gibt es unter QS-live.de, der Website der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“.
An die Früchte des Sommers schließt sich dann nahtlos die Apfelsaison an: „Im August sind bereits die ersten heimischen Äpfel reif für die Ernte, im September geht es dann richtig los“, erläutert Obsterzeuger und QS-Systempartner Rainer Eckert. Dann kann man im Supermarkt schon nach den ersten saisonalen Sorten wie Delbarestivale und Elstar Ausschau halten.

Quelle: (djd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"