Hinweis zu externen Verlinkungen
Kulinarisches Oberberg

Apéro mit Schweizer Käse – Soulfood als Starter

ARKM.marketing

Der Apéro wird in der Schweiz als nationales Kulturgut angesehen und gehört fest ins kulinarische Repertoire. Entdecken Sie die gemütliche Art des Netzwerkens unserer Nachbarn mit Schweizer Käse-Häppchen.

Ein genussreicher Einstieg hebt die Qualität jeder Veranstaltung – in der Schweiz übernimmt diese Rolle der Apéro. Egal, ob an einer privaten Geburtstagsfeier oder einem geschäftlichen Anlass: Mit Schweizer Käse ist gleich zu Beginn für den entscheidenden Genuss- und damit Wohlfühlfaktor bei den Gästen gesorgt.

Dabei steht immer der intensive, unverfälschte Geschmack der Schweizer Käse-Spezialitäten im Mittelpunkt. Diesen verdanken sie der hervorragenden Schweizer Milch und dem Handwerk der Schweizer Käsermeister. Gemäß einem strengen Branchenkodex ist Käse aus der Schweiz frei von jeglichen Zusatz- und Konservierungsstoffen – jeder Apéro ist somit ein rein natürlicher Genuss, Soulfood für jeden Genießer.

Für einen garantierten Hingucker sorgt eine vielseitige Schweizer Käseplatte. Mit Schweizer Käse Apéro-Ideen kann jeder Gastgeber einfach und ohne großen Aufwand eine Vielzahl von Häppchen anbieten.

 Foto: Käse aus der Schweiz/spp-o
Foto: Käse aus der Schweiz/spp-o

Rezepttipp: Apéro mit Schweizer Käse

Zutaten (für je 6 Stück):

je 100 g Sbrinz AOP (Möckli), Appenzeller, Le Gruyère AOP, Schweizer Emmentaler AOP, Tête de Moine AOP (Rosetten), Erdbeeren, 200 g grüner Spargel, 2 Feigen, 100 g Cocktailtomaten, 1 reife Birne, 6 Physalis, 1 Bund Selleriestangen, Crema di Balsamico, frische Petersilie, Thymian

  1. Sellerie-Appenzeller-Schiffchen: Sellerie putzen und waschen, in Streifen schneiden. Appenzeller in breite Sticks schneiden und in Sellerievertiefung legen. Mit etwas Crema di Balsamico und frischer Petersilie garnieren.
  2. Gefüllte Emmentaler-Tomaten: Cocktailtomaten waschen und kurz unter dem Strunk abschneiden. Mit Espressolöffel Fruchtfleisch entfernen. Schweizer Emmentaler AOP in Würfel schneiden und in die Tomate setzten.
  3. Birnen-Spießchen mit Le Gruyère AOP: Birne waschen, in Achtel schneiden und das Kerngehäuse entfernen. Le Gruyère AOP in Dreiecke schneiden und mit einer Physalis auf das Birnenachtel spießen. Mit etwas Thymian garnieren.
  4. Feige mit Tête de Moine AOP: Feige in Viertel, bis fast ganz vor den Boden, schneiden, in die Vertiefung eine frisch gehobelte Tête de Moine AOP Rosette setzen und mit etwas Pfeffer würzen.
  5. Erdbeer-Spargel-Spießchen mit Sbrinz AOP: Erdbeeren und Spargel waschen und putzen, Erdbeeren halbieren. Spargel in Stücke schneiden und abwechselnd mit den halbierten Erdbeeren und den Sbrinz-Möcklis auf kleine Spieße setzen.

Quelle: akz

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"