(epr) Ein schöner Boden ist Gold wert. Das gilt für den Innenbereich ebenso wie für draußen. Ob Holz, Stein, Beton oder Verbundstoffe wie WPC – die Auswahl in puncto Terrassenbelag ist groß. Welches Material letzten Endes zum Einsatz kommt, hängt sowohl vom persönlichen Geschmack als auch von den baulichen Gegebenheiten ab. Und davon, welchen Materialeigenschaften der Vorzug gegeben wird. Holz beispielsweise hat eine warme, natürliche Ausstrahlung und bereitet bei guter Pflege lange Freude.

Mit dem neuen Komplettsystem PINUTEX von MOCOPINUS lassen sich Holzterrassen im Handumdrehen realisieren. (Foto: epr/MOCOPINUS)

Dass sich Holzterrassen im Handumdrehen realisieren lassen, beweist das Unternehmen MOCOPINUS mit seinem neuen Komplettsystem PINUTEX. Dabei handelt es sich um vormontierte Module in Lamellen-Optik, die mit oder ohne Unterkonstruktion verlegt werden können. Die Module haben eine Breite von 330 Millimetern und sind in zwei beziehungsweise vier Meter Länge erhältlich. Sie bestehen aus jeweils zehn Profilen, also aufrecht stehenden Holzlamellen, die durch Rechen miteinander verbunden sind. Weil die Lamellen eine Höhe von 55 Millimetern aufweisen, lassen sie sich bei Bedarf mehrmals abschleifen. Das garantiert dauerhafte Schönheit, die auch von der Holzart unterstrichen wird: Sibirische Lärche ist besonders widerstandsfähig und formstabil – selbst ohne Oberflächenbeschichtung. Dank der Lamellenkonstruktion kann zudem das Regenwasser gut ablaufen, sodass sich auf dem Holz keine Pfützen bilden.

Damit ist der Terrasse eine lange Lebensdauer beschieden! Die Montage ist denkbar einfach: Gibt es schon eine stabile Bodenplatte, zum Beispiel aus Beton, können die Module direkt aufgelegt werden. Bei einem weniger stabilen Untergrund empfiehlt sich der Einsatz einer Unterkonstruktion, beispielsweise aus Profilhölzern. Das gibt mehr Halt und sorgt dafür, dass die Holzlamellen einen größeren Abstand zum Boden haben. Sollte die Rechnung mit den vorgefertigten Modulen einmal nicht aufgehen, kein Problem! Für individuelle Breitenmaße können die Systemkomponenten auch einzeln nachgekauft und zusätzliche Profile montiert werden. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, denn mit dem variablen Komplettsystem lassen sich neben Terrassen auch Bänke, Podeste und Stege anfertigen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mocopinus.com.

Der Beitrag Komplettsystem ermöglicht schnelle Realisierung von Holzterrassen erschien zuerst auf Bauen & Wohnen Aktuell.

… weiterlesen »

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema