Aktuelles aus den OrtenAusbildungWiehl Nachrichten

Auf geht’s ins Berufsleben

Sparkassendirektor Hartmut Schmidt, Ausbildungsleiterin Jeanette Syhring und Ralph Wippich vom Personalrat begrüßten in der Zentrale der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in Wiehl vier neue Auszubildende. Lisa-Marie Bay, Leonard Bergerhoff, Anna- Sophie Bubenzer und Julia Dietermann begannen ihre Ausbildung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann. Sie hatten sich 2016 aus einer vielköpfigen Bewerberschar in einem mehrstufigen Einstellungsverfahren durchgesetzt und starten nun ihre berufliche Laufbahn.

Nach so vielen Schuljahren beginnt nun ein besonderer Lebensabschnitt. Das Lernpensum ist enorm, aber hinzu kommt nun die berufliche Praxis. Vorstandsvorsitzender Hartmut Schmidt begrüßte die vier „Neuen“ herzlich und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihren ersten Schritten ins Berufsleben.

Neue Auszubildende bei der Sparkasse (von links nach rechts): Ausbildungsleiterin Jeanette Syhring, Ralph Wippich vom Personalrat, Anna-Sophie Bubenzer, Leonard Bergerhoff, Julia Dietermann und Lisa-Marie Bay mit Vorstandsvorsitzendem Hartmut Schmidt Foto: Wolfgang Abegg

Die vier Auszubildenden erwartet praxisorientiertes Arbeiten und eine fundierte theoretische Ausbildung. Höhepunkte sind die Projektwoche, die Azubi-Beratungswochen und eine einwöchige Hospitation in der Schuldnerberatung. All diese Maßnahmen bilden das Gerüst der zweieinhalbjährigen Ausbildung.

Die Ausbildungsplätze für das Jahr 2018 sind bereits vergeben. Interessenten für einen Ausbildungsplatz im Jahr 2019 melden sich am besten im ersten Quartal 2018 bei Ausbildungsleiterin Jeanette Syhring, Telefon 0 22 62 / 9 82-1 25, oder per E-Mail an [email protected]

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"