Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergKommunenWaldbröl Nachrichten

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Waldbröl (ots) – Drei Beteiligte, hoher Sachschaden und eine verletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag (15.9.) auf der Brölstraße in Waldbröl ereignete. Ein 29-jähriger Pkw aus Engelskirchen befuhr um 17:18 Uhr die B 478 aus Ruppichteroth kommend in Richtung Waldbröl. In Waldbröl-Ziegenhardt wollte er von der Bundesstraße nach links in die Straße „Zum Ziegenbusch“ abbiegen und hielt aus diesem Grund zuvor an, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Eine 40-jährige Waldbrölerin erkannte die Situation und bremste ihren Pkw ab. Der 19-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus Nümbrecht reagierte zu spät. Trotz eingeleiteter Vollbremsung fuhr er auf das stehende Fahrzeug der 40-Jährigen auf. Deren Fahrzeug wurde durch den Aufprall auf den Pkw des 29-Jährigen geschoben. Die Waldbrölerin verletzte sich durch den Aufprall leicht und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Kleintransporter des 19-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An allen drei Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Feuerwehr Waldbröl erschien vor Ort und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"