Am Puls der HeimatNümbrecht NachrichtenPolizeimeldungen

Vandalen in Berkenroth gestoppt Hecke entpuppte sich als untauglicher Fluchtunterschlupf

Nümbrecht (ots) – Die Flucht vor einer Polizeistreife endete für zwei junge Männer aus Waldbröl (20, 21 J.) am späten Dienstagabend (23.10.) in Nümbrecht-Berkenroth in einer Hecke. Die Hoffnung, sich im gewählten Grünbewuchs vor den Augen der Ordnungshütern unsichtbar machen zu können, entpuppte sich jedoch als Irrglaube.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Den Beamten waren um 22:30 Uhr mehrere Personen auf der Bundesstraße gemeldet worden, die augenscheinlich damit beschäftigt waren, die friedlich am Fahrbahnrand stehenden Leitpfosten herauszureißen. Als der Streifenwagen herannahte, versuchten sich die beiden Männer in der Flucht.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass die beiden Waldbröler zwischen den Ortschaften Benroth und Berkenroth zudem mehrere Gullydeckel ausgehoben und auf den Radweg geworfen hatten. Die Beamten entschärften die Gefahrenstellen auf der Bundesstraße und brachten die beiden jungen Männer auf die Polizeiwache, wo dem 20-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde.

Da sich der vermeintliche „Unfug“ strafrechtlich als Sachbeschädigung und versuchter Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr darstellt, leiteten die Polizisten ein Strafverfahren ein.

 

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

 

Originaltext:         Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"