KommunenNümbrecht NachrichtenVeranstaltungen

Kreis und Biologische Station Oberberg laden zum Bergischen Landschaftstag ein

Nümbrecht – Für Sonntag, 7. September 2014, von 11 bis 17 Uhr laden der Oberbergische Kreis und die Biologische Station Oberberg zum Bergischen Landschaftstag nach Schloss Homburg in Nümbrecht ein.

Bereits eine Woche nach der Wiedereröffnung des Schlosses stellen rund 40 Vereine, Gruppen und Organisationen am dortigen Landschaftshaus ihre Arbeit vor. Es wird ein reichhaltiges Angebot rund um Natur, Kulturlandschaft, Landnutzung, regionale Produkte und Tourismus geboten. Landwirte und Regionalvermarkter, Behörden und Fachinstitutionen und Dorfgemeinschaften sowie eine Vielzahl von ehrenamtlichen Verbänden informieren über ihre Arbeit und geben fachkundig Auskunft.

„Dieser Tag setzt die Tradition des bekannten Bunten Umwelttags fort und ergänzt diese um einen historischen Blick auf die gewachsene Kulturlandschaft“, sagt Dr. Christian Dickschen, Umweltdezernent des Oberbergischen Kreises. Regionale Produkte und Angebote „Bergische Land(wirt)schaft – mehr als nur Grünland“ – dieses Thema stellen Naturschutz (NABU Oberberg und Biologische Station Oberberg) und Landwirtschaft (Bund Deutscher Milchviehhalter, Kreisbauernschaft Oberberg) gemeinsam vor. Dabei gibt es Antworten auf Fragen wie „Was kann man hier eigentlich anbauen?“ oder „Welche Tier- und Pflanzenarten leben dort?“

Werben für den Bergischen Landschaftstag 2014 (v.l.n.r.): Frank Herhaus, Leiter der Biologischen Station Oberberg; Dr. Christian Dickschen, Umweltdezernent des Kreises; Christiane Mattil, Biologische Station Oberberg (Foto:OBK)
Werben für den Bergischen Landschaftstag 2014 (v.l.n.r.): Frank Herhaus, Leiter der Biologischen Station Oberberg; Dr. Christian Dickschen, Umweltdezernent des Kreises; Christiane Mattil, Biologische Station Oberberg (Foto:OBK)

Landwirtschaftliche Maschinen werden vorgestellt und mit Schafen, Ziegen, Lamas und Kühen sind auch die „großen“ Tiere vertreten. Der Bergische Landschaftstag bietet aber auch Spannendes zur Vogelwelt und Informationen zu Tieren im Boden und im Bach. Besucher können Produkte aus der Region probieren und kaufen. Vom Honig über Salami bis zum Streuobstsaft gibt es ein breites Angebot. Selbstverständlich bietet der Bergische Landschaftstag leckere Verpflegung – süß oder herzhaft – mit Produkten aus der Region. Informationen rund ums Bergische Land Wer das Bergische erkunden will, kann sich auf der Veranstaltung umfassend informieren.

Frank Herhaus, Leiter der Biologischen Station Oberberg, ist überzeugt: „Die Besucher bekommen einen tollen Einblick in die Kulturlandschaft des Bergischen Landes. Auf dem Landschaftstag lernen sie die Region dadurch besser kennen und verstehen – denn nur was man versteht, kann man auch wertschätzen.“ Der Bergische Landschaftstag hat sich aus dem ehemaligen „Bunten Umwelttag“ entwickelt, der bis 2009 stattgefunden hat. Dieser hatte sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt, allerdings wurde es in den letzten Jahren schwieriger, ein klares Profil zu geben. Zudem wurde die Finanzierung des Umwelttages durch Veränderungen der Veranstaltergemeinschaft schwierig und der Bunte Umwelttag wurde nach fast 25 Jahren beendet.

Titelfoto des Werbeplakats "Bergischer Landschaftstag 2014" (Foto: Biologische Station Oberberg)
Titelfoto des Werbeplakats „Bergischer Landschaftstag 2014“ (Foto: Biologische Station Oberberg)

In diesem Jahr steht der Bergische Landschaftstag für die folgenden Themen: Land-und Forstwirtschaft, Naturschutz in der Kulturlandschaft, Gewässerschutz, kulturelles Erbe und Vermarktung regionaler landwirtschaftlicher Produkte. Kostenlose Pendelbusse im Einsatz Für Besucher des Bergischen Landschaftstages wird am Sonntag, 7. September 2014, ein kostenloser, regelmäßiger Shuttle-Dienst von Nümbrecht nach Schloss Homburg angeboten. An Schloss Homburg stehen an diesem Tag für Besucher keine Parkmöglichkeiten zu Verfügung. Gäste der Veranstaltungen werden gebeten, die ausgeschilderten Park & Ride Parkplätze an der Gouvieuxstraße (Festplatz und Schulzentrum) und der Otto-Kaufmann-Straße/Schulstraße in Nümbrecht zu nutzen.

Die Pendelbusse fahren von diesen Parkplätzen aus zum Bergischen Landschaftstag auf dem Schlossgelände. Informationen dazu und eine Übersichtskarte der Parkplätze erhalten Sie auf www.landschaftstag.de Geänderte Verkehrsregelung anlässlich des Bergischen Landschaftstags 2014 Am Sonntag, 7. September 2014 wird die Schlossstraße während des Bergischen Landschaftstags zwischen Homburger Straße und Bahnhofstraße voll gesperrt. Die Vollsperrung wird von etwa 10 Uhr bis 18 Uhr bestehen. Eine Ausnahmeregelung gilt für die Anwohner der Straßen Hömerich und Auf der Geißhard über Nümbrecht, um ihre Häuser und Wohnungen zu erreichen. Die Nachbarn des Schlossgeländes werden dazu zusätzlich informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"