Junge MenschenKommunenNümbrecht NachrichtenSüdkreisVeranstaltungen

Auf Schloss Homburg musiziert die Jugend

In der Neuen Orangerie findet das oberbergische Preisträger-Konzert des diesjährigen Wettbewerbs statt

Oberbergischer Kreis. Die Bühnenstars von morgen können Sie vielleicht schon heute auf Schloss Homburg erleben: Am 17. Februar gastieren die Preisträgerinnen und Preisträger der regionalen Vorausscheidung für „Jugend musiziert“ im Oberbergischen Kreis um 17.00 Uhr in der Neuen Orangerie. Der Oberbergische Kreis ist eine von insgesamt 160 Regionen Deutschlands, in denen der Wettbewerb an den Start geht.

Foto: Museum und Forum Schloss Homburg

Veranstaltet wird das Preisträgerkonzert gemeinsam vom Regionalausschuss Rhein-Berg/ Oberberg und dem Kultur- und Museumsamt des Oberbergischen Kreises. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein innovatives Konzerterlebnis, das von Mike Altwicker aus Wiehl moderiert wird.

Dargeboten wird ein Programm in den Bereichen Violine, Viola und Violoncello solo sowie Duo Holzblasinstrument/Klavier, Duo Blechblasinstrument/Klavier und Gitarren-Duo. Dies erfolgt in Anwesenheit von Kreisdirektor und Kulturdezernent Klaus Grootens; Gunter Derksen, Regionalvorstand der Kreissparkasse Köln und des Vorstandes des Regionalausschusses Jugend musiziert mit seinen Vorsitzenden Frau Dr. Barbara Engelbert und Cornelius Frowein.

Im Anschluss an das Programm werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Oberbergischen Kreis persönlich geehrt. Ein Vertreter der Kreissparkasse Köln, die den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder großzügig unterstützt hat, wird die Urkunden und Preise überreichen.„Jugend musiziert“ ist der bedeutendste Nachwuchswettbewerb für klassische Musik in Deutschland. Seit 1963 wird er jährlich – stets unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten – ausgetragen. In den 54 Jahren seines Bestehens haben fast 500.000 Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teilgenommen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Quelle: OBK

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"