ArchivNümbrecht NachrichtenPolizeimeldungen

33-jährige Autofahrerin aus Wiehl außer Rand und Band nach Verkehrsunfall

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung – 33-jährige Autofahrerin aus Wiehl außer Rand und Band

Nümbrecht (ots) – Einen äußerst verunglückten Start ins Osterwochenende legte am späten Donnerstagabend (29.03.) eine 33-jährige Autofahrerin aus Wiehl hin. Nach dem Stand der Ermittlungen war die Frau um 20:20 Uhr mit ihrem Auto auf der Landstraße 198 von Nümbrecht kommend in Fahrtrichtung Waldbröl unterwegs. Im Bereich der Ortslage Ahlbusch kam sie im Verlauf einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen am Fahrbahnrand. Nach Zeugenaussagen scheiterten in der Folge mehrere Versuche, die Unfallstelle mit dem Fahrzeug wieder zu verlassen. Die 33-Jährige entfernte sich vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, kehrte jedoch im Rahmen der Unfallaufnahme mit einem Begleiter dorthin wieder zurück. Da sie erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, ordneten die Polizeibeamten eine Blutprobe an. Augenscheinlich in der Absicht, ihren zwischenzeitlich sichergestellten Führerschein wieder in Besitz zu nehmen, attackierte sie auf der Fahrt zur Polizeiwache die Beamten imStreifenwagen und musste in der Folge gefesselt werden. Auch auf der Dienststelle leistete sie erneut Widerstand und musste nach erfolgter Blutprobenentnahme ihre weiteren Aggressionsattacken in der Gewahrsamszelle ausleben. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, Widerstand gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung ein. Es entstand leichter Sachschaden.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"