Kommunen

Neues Heimatjahrbuch 2015 erschienen

Oberbergischer Kreis – Der neue „Rheinisch-Bergische Kalender 2015“ mit dem Untertitel „Jahrbuch für das Bergische Land“ ist erschienen. Das Buch bringt auf 280 Seiten 43 Beiträge aus Kultur, Natur, Wirtschaft und Heimatgeschichte, darunter auch interessante Themen aus dem Oberbergischen.

Rudolf Schmidt schildert die fast 500 Kameras umfassende Sammlung des Marienheider Fotohändlers Friedhelm König im Freilichtmuseum Lindlar und zeichnet damit einen repräsentativen Querschnitt über 100 Jahre Fotografiegeschichte auf. Im Beitrag „Die Schwalbe-Arena in Gummersbach“ geht Martin Beils auf die „neue sportliche Heimat des Bundesligisten VfL Gummersbach“ ein. Dabei erfährt der Leser viele interessante Details über die nur zehn Monate dauernde Bauphase der Arena.

In dem neuen Heimatjahrbuch schreibt Christoph Buchen über den Rückgang der Saatkrähe im Oberbergischen Kreis und friedfertige Hornissen.
In dem neuen Heimatjahrbuch schreibt Christoph Buchen über den Rückgang der Saatkrähe im Oberbergischen Kreis und friedfertige Hornissen – Quelle: Christoph Buchen

Der in Radevormwald wohnende Dr. Sälahäddin Hüseynli beschreibt, wie Windkrafträder und Funkmasten den Charakter regionaler Panoramen zerstören. Von dem Morsbacher Naturkundler Christoph Buchen stammen gleich zwei Beiträge. In dem Kapitel „Waldbröl: Eine `Hochburg` der Saatkrähen“ geht er auf den Rückgang dieser Krähenart in unserer Heimat ein und beschreibt die Entwicklung der jetzt noch einzigen Saatkrähenkolonie im Bergischen Land. In seinem zweiten Beitrag („Friedliche Brummer im Garten“) stellt der Autor fest, dass Hornissen gar nicht so gefährlich sind, wie immer wieder behauptet wird.

Heribert Prinz aus Lindlar befasst sich schließlich mit der Winterpilzsaison im Oberbergischen und versteinerten Bärlappgewächsen in hiesigen Steinbrüchen. Eine zeitgeschichtliche Chronik der Jahre 2013/14 rundet das vielseitige Buch, das jetzt im örtlichen Buchhandel erhältlich ist, ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"