Aktuelles aus den OrtenKommunenRadevormwald Nachrichten

Verfolgungsfahrt endete am Baum

Radevormwald (ots) – Ein 40-Jähriger raubte am Donnerstag (29.5.) in Köln unter Vorhalt eines Messers einen Ford Fiesta. Mit dem Wagen flüchtete er zunächst in Richtung Wuppertal, wo er auf der B7 einen Unfall verursachte. Er setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Schwelm fort und missachtete dabei sämtliche Anhaltezeichen der Polizei. Auf dem Weg nach Radevormwald nahm die Flucht schließlich um 13:45 Uhr ein jähes Ende. Auf der Bundesstraße 483 zwischen den beiden Kreisverkehren Erlenbach und Rädereichen verlor der 40-Jährige bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 40-Jährige blieb dabei unverletzt. Polizeibeamte aus Ennepetal nahmen den Räuber noch am Fahrzeug fest. Die weiteren Maßnahmen, wie zum Beispiel die Entnahme einer Blutprobe erfolgten in der Polizeiwache Schwelm.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Die B483 war für die Zeit der Unfallaufnahme von 13:45 Uhr bis 14:15 Uhr komplett gesperrt. An dem Ford entstand erheblicher Sachschaden; er musste abgeschleppt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"