Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergLindlar NachrichtenVerschiedenes

Überörtliche Hilfeleistung der Feuerwehr Hohkeppel im Stadtgebiet Overath

Lindlar. Gegen 2.57 Uhr wurde am Sonntagmorgen (26.04.2009) die Löschgruppe Hohkeppel der Gemeindefeuerwehr Lindlar zur überörtlichen Hilfeleistung zum Großbrand ins Stadtgebiet Overath gerufen. In Bengelshöhe brannte ein Stallgebäude, indem sich Geräte, Strohballen und Schafe befanden.

Ebenfalls drohte das Feuer auf das angrenzende Wohngebäude sowie auf die gegenüberliegenden Stallungen des Nachbarhofes überzugreifen. Die Feuerwehr Hohkeppel rückte mit zwei Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von Brandoberinspektor Jörg Klug zur Unterstützung der Kameraden von Overath an. Dabei wurde sich aus dem Funkverkehrskreis der Kreis- und Rettungsleitstelle Oberberg abgemeldet und sich bei den Kollegen des Rhein.-Berg.-Kreises angemeldet.
Auf der Hoffläche einer Bullenzuchtstation in Kreuzweg wurden mehrere Feuerwehrfahrzeuge in Bereitstellung aufgestellt, da Heu-, Geräte- und Tierstallung in Bengelshöhe in voller Ausdehnung brannten und somit wegen der Enge des Einsatzortes die Flucht- und Rettungswege frei blieben.
Die gesamte Stadtfeuerwehr Overath mit den Löschzügen Overath, Vilkerath, Heiligenhaus, Steinenbrück und Immekeppel waren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Willi Schmitz zur Bekämpfung des Feuers angerückt. Selbst Kreisbrandmeister Wolfgang Weiden rückte zum Einsatzort an und machte sich über den Einsatz kundig.
Insgesamt wurden unter schwerem Atemschutz 5 C-Strahlrohre vorgenommen. Um besser an die Brandnester zu kommen, wurde ein Frontlader des benachbarten Landwirts eingesetzt.
Nach 1 ½ Stunden konnte die Feuerwehr Hohkeppel wieder abrücken, da das Feuer größtenteils gelöscht war. Die Funkgeräte wurden nun wieder für den Oberbergischen Kreis zurückgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"